Zander Lebensraum


Der Lebensraum vom Zander ist überwiegend von Still- und Fließgewässer geprägt.

Zander Lebensraum

Sein bevorzugter Lebensraum sind überwiegend tiefe Seen, Kanäle und Flüsse und gleichzeitig seine bevorzugten Gewässerarten.

Darüber hinaus bevorzugt der Fisch große sommertrübe Seen, Unterläufe der Flüsse sowie Brackwasser und Haffe. Der Zander bevorzugt in seinem Lebensraum harten Grund und eine starke Trübung des Wassers. Hierzu zählen vor allem Sand, Kies und Stein als hartgründigen Boden.

So lebt er am liebsten

Der Fisch hält sich in seinem Lebensraum vorzugsweise am Grund und an Unterwasserbergen auf. Nordrheinwestfalen zählt zu der westlichen Verbreitungsgrenze des Zanders. Das Verbreitungsgebiet des Zanders ist Ost-, Zentral und Nordeuropa sowie Zentralasien.

Im Winter hält sich der Zander in tiefen Gräben auf. Darüber hinaus verträgt der Zander auch belastetes und verschmutztes Wasser. Der Ursprung des Zanders liegt in der Gegend rund um das Donaubecken sowie der osteuropäische und westasiatische Raum.

Darüber ist fördert der weit verbreitete künstliche Besatz in Deutschland den Lebensraum und das Verbreitungsgebiet vom Zander. Weitere Informationen über den Zander und seinen Lebensraum findest du in diesem Buch: Hecht und Zander: Angeln in schwierigen Gewässern.

Zander Lebensraum
5 (100%) 3 votes