Fischerprüfung Hannover – das musst du wissen


Erfahre in diesem Beitrag alles über die Fischerprüfung in Hannover. Schritt für Schritt gehen wir auf alles ein was für die Prüfung wichtig ist. Angefangen vom Vorbereitungskurs über die Prüfungsfragen bis hin dazu was nach der Prüfung passiert.

Das soll dir die nötigen Hintergrundinformationen geben. Denn wir wissen selber wie schwer es manchmal sein kann diese zusammenzutragen.

Vorbereitungslehrgang Fischerprüfung Hannover / Intensivkurs

Die komplette Fischerprüfung in Hannover beginnt mit einem Vorbereitungslehrgang. In diesem wirst du schrittweise auf die Prüfung vorbereitet. Darüberhinaus erhältst du hier häufig noch Insider-Informationen die es dir erheblich leichter machen werden die Prüfung zu bestehen.

Für Hannover bietet Fishing King bspw. spezielle Online-Kurse an damit du die Prüfung bestehen kannst. Hier erhältst du Zugriff zu sämtlichen Prüfungsfragen einschließlich der Lösungen.

Die zahlreichen integrierten Videos vermitteln dir außerdem den kompletten Lernstoff der für die eigentliche Prüfung notwendig ist. Du kannst ihn im Prinzip als Intensivkurs sehen, da dort der ganze Stoff komprimiert für dich zusammengefasst wurde.

Da das Ganze online stattfindet, bist du zeitlich objektiv und kannst lernen wann du willst. Darüberhinaus ist der Kurs auch noch günstiger als wenn du einen Kurs direkt vor Ort in Niedersachsen bzw. Hannover bei einem Fischereiverein besuchst.

Prüfungsfragen

Die Prüfungsfragen für Hannover bekommst du direkt in deinem Vorbereitungskurs ausgehändigt. Diese sind in ganz Niedersachsen immer dieselben. Folgende Themengebiete werden dabei abgefragt:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Fischfang
  • Gerätekunde
  • Natur-, Tier- und Umweltschutz
  • Fischereirecht

Insgesamt gibt es 360 Fragen in der Fischerprüfung. Davon musst du in der Prüfung selber „nur“ 60 beantworten. Richtig sein müssen davon jedoch lediglich 45 um zu bestehen.

6 Fragen davon müssen pro Themengebiet richtig beantwortet werden. Insgesamt gibt es für jedes der 6 Themengebiete gerade mal 10 Fragen.



Darüberhinaus gibt es bei der Prüfung nur „bestanden“ oder „nicht bestanden“. Wenn du bestanden hast, bekommst du außerdem dein Prüfungszeugnis ausgestellt. Mit diesem kannst du später bei deinem Bürgeramt den Fischereischein abholen.

Termine

In Hannover finden die Termine in der Regel im März statt. Oftmals werden diese aber bis Juli erweitert. Die Termine erhältst du für Hannover natürlich auch direkt in deinem Intensivkurs.

Nach der Prüfung

Nach der Fischerprüfung kannst du natürlich deinen Fischereischein beantragen. Dieser berechtigt dich offiziell in Hannover und im Raum Niedersachsen angeln zu gehen.

Diesen bekommst du bei dem Bürgeramt. Vorgelegt werden müssen dabei folgende Unterlagen:

  • Prüfungszeugnis im Original (aus der Fischerprüfung)
  • Passbild
  • Personalausweis

Einen Termin in deinem Bürgeramt kannst du direkt hier machen. Wenn du dir sicher bist, dass du die Fischerprüfung bestehst, kannst du den Termin natürlich auch direkt auf den Tag der Fischerprüfung legen.

Somit kannst du ihn direkt abholen. Bei schönem Wetter lohnt sich vielleicht sogar ein erster Ansitz.

Fazit

Alles in allem ist es nicht schwer in Hannover die Fischerprüfung zu bestehen. Allerdings solltest du dafür unbedingt einen Vorbereitungskurs absolvieren. Dieser festigt dich in den Grundlagen. Außerdem erhältst du dort Zugriff zu den Prüfungsfragen. Wir empfehlen dir dafür auf jeden Fall die Online-Akademie Fishing King.

Wenn du einmal den Kurs mit sämtlichen Prüfungsfragen durchgearbeitet hast, kann dir eigentlich nicht mehr viel passieren.

Wir wünschen dir für deine Fischerprüfung in Hannover auf jeden Fall viel Glück. Mehr erfährst du auch in unserem Beitrag „Angelschein Hannover„.





Veröffentlicht in Angelschein