Sbirolino: 7 einfache Schritte zum Erfolg


Die Sbirolino Montage ist eine hervorragende Montage für das Forellenangeln, das Zanderangeln oder auch das Hechtangeln.

In diesem Artikel erfährst du in 7 einfachen Schritten wie du mit deiner Sbirolino Montage noch erfolgreicher beim angeln wirst. Hierzu klären wir erstmal um was es sich bei einer Sbirolino Montage eigentlich handelt, worin man sie unterscheidet und was für Utensilien du für den Aufbau benötigst. Anschließend erfährst du, wie du das ganze aufbaust und letztendlich erfolgreich anwendest.

Dafür findest du unter anderem einige begleitende Fotos und Videos im Text. Zum Schluss erfährst du noch einige wertvolle Praxistipps, wie du bspw. verschiedene Tiefen mit ihm absuchst. So solltest du am Ende in der Lage sein, die Sbirolino Montage richtig aufzubauen und anzuwenden. Insbesondere Anfängern und Einsteigern, soll diese  Schritt für Schritt Anleitung helfen. Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß mit diesen Tipps für mehr Erfolg beim angeln.

1. Was ist ein Sbirolino eigentlich genau?

Viele haben sich bestimmt schon gefragt, was der Nachbar da merkwürdiges in seinem Angelkoffer hat. Wer ihn dann danach gefragt hat wird meistens mit einem Wort konfrontiert, dass im allgemeinen deutscher Sprachgebrauch nicht unbedingt geläufig ist. Bei einem Sbirolino handelt sich um eine Kombination aus Wurfgewicht und Pose. Man unterscheidet grundsätzlich 3 Typen von Sbirolinos. Dies sind:

  1. die schwimmende Version
  2. die langsam sinkende Montage
  3. und die schnell sinkende Variante

Normalerweise gibt es Sbirolinos zwischen 2 und 45 Gramm. Um dies herauszufinden, sind auf den Sbirolinos immer 2 Gewichtsangaben abgedruckt. Die erste ist das Gewicht an der Luft und die zweite steht für das Gewicht im Wasser. Das Verhältnis liegt normalerweise immer bei 5 zu 1. Also 5 Gramm an der Luft entsprechen einem Gramm im Wasser.

Welchen Sbirolino du letztendlich verwendest, hängt zudem von dem jeweiligen Zielfisch ab. Beispielsweise wenn du auf Zander angelst, eignet sich eine Sbirolino Montage welche schnell absinkt – also mit einem relativ hohem Gewicht. Sbirolinos die schwimmen, werden vor allem bei dem Fang von Forellen eingesetzt.

2. Welche Zielfische sind mit einer Sbirolino Montage geeignet?

Die Sbirolino Montage kann sowohl für Forellen, Zander als auch Hechte eingesetzt werden. Du hast mit der Sbirolino Montage einfach den Vorteil, dass du diese sehr weit auswerfen kannst. Das liegt vor allem an dem relativ leichten Gewicht. Hier liegt auch die große Stärke der Sbirolino Montage. Für weite Würfe, bspw. für Zander ist diese Methode sehr gut geeignet.

Die Sbirolino Montage wird zudem nicht nur auf Forellenteichen eingesetzt. Viele Angler nutzen die Montage nämlich auch am Meer. Allerdings werden dann vorzugsweise etwas schwerere Montagen eingesetzt. Hervorragend eignen sich auch kleinere Seen, bzw. Naturseen oder auch Kanäle um mit ihr zu angeln.

3. Dieses Zubehör benötigst du für die Montage

Die Sbirolino Montage beinhaltet das gesamte Vorfach einschließlich dem Sbirolino. Um eine solche Sbirolino Montage zu bauen benötigst du in der Regel folgendes Zubehör:

  • Hauptschnur
  • Sbirolino
  • Perle
  • 3 fach Wirbel
  • Vorfach (ca. 60 – 150 cm, 0,16 – 0,2 Monofil)
  • Haken (Größe (6 bis 10)

Das gesamte Zubehör gibt es von Angel Berger als SbirolinosetSbirolinoset. Wenn du einzelne Sbirolinos kaufen wollt, dann findest du hier eine große Auswahl an Sbirolinos.

4. Vier Schritte für den Aufbau der Montage

Jetzt wo du weisst wie die Sbirolino Montage aussieht, werden wir dir in 4 einfachen Schritten erklären, wie du die Sbirolino Montage vorbereitest:

  1. Fädel am Anfang die Hauptschnur im Sbirolino ein. Achte darauf, dass der Sbirolino dabei nach oben zeigt. Die Hauptschnur sollte in der Regel 0,17 bis 0,24 mm dick sein. Auch eine monofile Angelschnur ist ratsam. Durch die monofile Schnur verlierst du weniger Anbisse als bei einer geflochtenen Schnur.
  2. Jetzt musst du die Perle (auf dem Bild unten rot markiert) auf die Hauptschnur ziehen. Dadurch federt ihr das Ganze etwas ab.
  3. Danach verknotest du zusätzlich den Dreifachwirbel. Dieser dient dazu um möglichen Schnurdrall zu vermeiden.
  4. Im vierten Schritt kommt das Vorfach drauf. Wähle dafür am besten ein 80 bis 160 cm langes Vorfach mit einer 0,16 bzw. 0,20 Monofilschnur. Vergewissere dich, dass der Haken eine Größe von ungefähr 6 bis 12 hat. Diesen solltest du, je nach der zu erwartenden Größe des Zielfischs, wählen.

Nachfolgend noch ein Foto wie die Sbirolino Montage später aussehen sollte. Mit Hilfe des Bildes kannst du ihn ganz einfach nachbauen:

Sbirolino Montage - Einfache Anleitung und Erklärung

So sieht die Sbirolino Montage aus

5. Der richtige Köder zum Sbirolino angeln

Natürlich ist auch der Köder entscheidend für deinen Erfolg beim Sbirolino angeln. In der Vergangenheit haben sich bei uns verschiedene Köder beim Sbirolino bewährt. Beim Sbirolino angeln werden überwiegend bewegliche Köder eingesetzt. Aber auch mit starren Ködern kann man Erfolge erzielen. Auf bereits bewährte Köder, möchten wir daher gerne im Folgenden etwas genauer eingehen. Denn je nach Köder und Zielfisch erhöhen sich natürlich auch enorm deine Fangchancen.

5.1. Forellenköder beim Sbirolino angeln

Besonders gute Erfahrung haben wir beim Sbirolinoangeln auf Forelle mit folgenden Ködern gemacht:

  • Bienenmaden
  • Forellenpaste
  • Heuschrecken
  • Mais

In vielen Angelshops kann man tote Bienenmaden kaufen. Diese eignen sich sehr gut weil sie beim einziehen des Sbirolino rotieren und sie dadurch als echter Leckerbissen auf die Forelle wirken.

Auch Forellepaste hat sich immer wieder als sehr guter Köder beim Sbirolino angeln bewährt. Hier können wir die Berkley PowerbaitBerkley Powerbait empfehlen. Diese muss vorher entsprechend in Form gebracht werden. Wenn man es richtig macht (steht meistens auf der Verpackung dabei), dann rotieren sie wie ein Hubschrauberpropeller und locken die Forellen an. Der Nachteil ist, dass man sich in der Regel die Hände etwas schmutzig macht.



Auch Heuschrecken haben sich in der Vergangenheit auf Sbirolino stark bewährt. Diese gibt es ebenfalls in deinem Angelfachgeschäft zu kaufen. Nicht zu verachten ist natürlich auch der Klassiker Mais beim Forellenangeln. Hier reicht es in der Regel wenn man sich eine einfache Dose aus dem Supermarkt kauft.

Alle 4 Köderarten haben sich auf Forelle beim Sbirolino angeln auf jeden Fall in der Vergangenheit als sehr gut erwiesen.

Wenn du mehr darüber wissen willst, dann findest du in unserem passenden Artikel zum Tehma Forellenköder auch noch weitere und tiefgreifendere Informationen. Wenn du eine gute Sibirolino Rute zum Forellenangeln suchst, dann können wir dir diese hier empfehlen.

5.2. Hechtköder auf Sbirolino

Als gute Hechtköder haben sich vor allem folgende beim Sbirolino angeln bewährt:

  • Jerkbaits
  • Köderfische
  • Wobbler

Da es sich bei einem Hecht um einen Raubfisch handelt, sollte der Köder möglichst naturgetreu gewählt werden. Wir haben hier bspw. die beste Erfahrung mit Hechtköderfischen gemacht. Als besonders fängig haben sich vor allem Rotfeder, Plötze und Barsch bewährt.

Aber auch mit Hilfe von Jerkbaits, die den Fisch mittlerweile hervorragend imitieren, konnten wir schon kapitale Hechte an Land ziehen. Hier gibt es zum Beispiel eine große Auswahl an geeigneten Jerkbaits.

Eine unbewegliche Alternative mit Sbirolino sind die Wobbler. Sie sind sehr starr und bewegen sie weniger stark wie die Jerkbaits. Aber auch die führen zum Erfolg beim Hechtanglen. Hier noch ein Bild von einem Angler der auf Sbirolino angelt:

Mit Sbirolino angeln auf Hecht

Mit Sbirolino angeln auf Hecht

5.3 Der richtige Zanderköder

Natürlich ist beim Sbirolino angeln auch der Köder auf Zander entscheidend. In dem Artikel über die besten Zanderköder, gehen wir auf diese Thematik noch etwas genauer ein, aber im Grunde haben sich folgende Köder bewährt:

  • Twister
  • Jerkbaits
  • Köderfische

Da es sich beim Zander, wie beim Hecht auch um einen Raubfisch handelt, stehen diese überwiegend auch auf Kleinfische. Hier hat sich als sehr effektiv der Barsch herauskristallisiert. Aber auch Jerkbaits, Wobbler und Twister haben sich beim Sbirolino angeln als sehr gut erwiesen.

6. Es wird spannend – der Einsatz in der Praxis

Wir haben für dich noch zwei wirklich interessante Videos zur Sbirolino Montage rausgesucht, welche wir dir nicht vorenthalten möchten. In diesen kannst du dir auf jeden Fall ein noch besseres Bild machen, wie sie eingesetzt und angewendet wird:

In dem zweiten Video siehst du noch einen Drill auf Forellen und Hornhecht beim Sbirolino angeln. Toll bei diesem Video ist vor allem auch, dass er die Montage nochmal sehr ausführlich und anschaulich erklärt:

Wenn du uns noch weitere gute Sbirolino Videos empfehlen kannst, kannst du uns natürlich auch jederzeit gerne kontaktieren.

7. Tiefer in die Materie einsteigen: So suchst du verschiedene Tiefen ab

Je nach Zielfisch ist natürlich auch die Höhe der Montage im Wasser entscheidend. Hierzu hilft dir ein langsam sinkender Sbirolino (mezzofondo). Mit diesem kannst du sehr einfach verschiedene Tiefen absuchen. Das gelingt dir am besten, indem du die Geschwindigkeit beim Einrollen der Sbirolino Montage anpasst. Je schneller du die Montage einholst umso höher schwimmt sie entsprechend.

Wenn du die Montage sehr langsam bewegst, wird sie auch entsprechend näher am Grund sein. So kannst du die Montage perfekt auf deinen zu erwartenden Zielfisch anpassen. Hechte und Zander suchen nämlich häufig den Grund ab, wohingegen Forellen oft an der Oberfläche schwimmen. Probier dafür einfach verschiedene Techniken aus. Es gibt hierbei eigentlich nur zu schnell, nie ein „zu langsam“.

Wenn der Köder durch das Wasser jagt, macht er nämlich einen relativ unnatürlichen Eindruck auf die anderen Fische. Dadurch kann es schnell passieren, dass dein Zielfisch skeptisch wird und deinen Köderfisch meidet. Führe den Köder daher lieber langsamer als zu schnell bei dem absuchen verschiedener Tiefen.

Wenn der Biss kommt, dann solltest du versuchen beim nächsten Auswurf wieder die gleiche Stelle zu treffen. So steigen deine Erfolgschancen nochmal deutlich. Denn dort wo sich ein Hecht, Zander oder auch eine Forelle aufhält, findet man in der Regel auch noch weitere Artgenossen. Hier muss man einfach etwas geduldig sein.

Fazit

Gerade für Anfänger ist eine Montage mit Sbirolino nicht unbedingt die Einsteigermontage schlechthin. Aber wenn man sich nicht regelmäßig neue Dinge ausprobiert, dann bleibt man irgendwann auf einem Bildungslevel stehen. Selbst wenn es beim ersten Mal nicht sofort funktioniert, wird es nämlich bei zweiten oder dritten Mal klappten. Deshalb empfehlen wir die Dinge einfach auszuprobieren und aus den neuen Erkenntnissen zu lernen. Wir hoffen jedenfalls, dass wir dir beim Aufbau einer Sbirolino Montage ein wenig helfen konnten und, dass dein nächster Ansitz ein voller Erfolg wird.

Petri heil.

Dein handangeln.de Team