Carolina Rig – 8 effektive Tipps für Montage, Rute, Köder, Führung etc.

with 2 Kommentare

Anzeige

Das Carolina Rig ist für verschiedene Zielfische hervorragend geeignet. Hierzu zählen bspw. der Zander, der Hecht, die Forelle, der Barsch und der Dorsch.

Ein riesiger Vorteil ist, dass es wesentlich flexibler ist, als das typische Texas Rig. Insbesondere, wenn man es zusätzlich optimiert und anpasst (hinsichtlich Köder, Schnurstärke und Haken).

Wir wollen dir in diesem Artikel daher 8 Tipps und Tricks zeigen damit das Carolina Rig für dich noch besser funktioniert.

Daher gehen wir auf verschiedene Montage Anleitungen der einzelnen Zielfische zum Binden, den besten Angelruten, wie du den Köder am besten führt, woran du den Anbiss erkennst, unsere Kaufempfehlungen, den Unterschied zum Texas-Rig und der richtigen Technik, ein.

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen. Übrigens: Mit unserem Buch „die besten Angelmontagen“ hast du jederzeit die richtige Montage zur Hand.

1. Die richtige Carolina Rig Montage

In unserem ersten Tipp wollen wir dir verschiedene Carolina Rig Montagen vorstellen. Sie sind vor allem für Zander, Hecht, Forelle, Barsch und Dorsch ausgelegt. Dadurch ist sowohl für Süßwasser als auch für Meeresangler etwas dabei.

Zander

Wenn das Bulletweight auf den Grund aufschlägt, wackelt der Köder normalerweise in verschiedene Rechnung. Gerade in dieser Phase schlagen viele Zander häufig zu. Vor allem an kalten Tagen (wie im Winter) haben wir hier schon besonders gute Erfahrung gemacht.

Gerade, wenn es um das Thema Flussangeln geht ist auch ein schweres Patronenblei in der Regel kein Problem. Das macht den Köder in der Regel frei „empfänglich und wird oftmals plötzlich und unerwartet attackiert.

Vor allem, wenn im Fluss sich die Strömung permanent verändert, hast du dadurch besonders gute Chancen auf Erfolg beim Zanderangeln.

Zubehör

Hier eine Übersicht der Materialien und Utensilien die du dringend benötigst.


Anzeige
  • Hauptschnur: 0,12 bis 0,15 mm (geflochten von AnzeigeStork)
  • schweres 28 g Patronen Blei (Bullet) zum Beispiel von AnzeigeSpro
  • Glas-Perle in 8 mm von AnzeigeSpro
  • Wirbel: 0,5 m mit Karabiner (z.B. dieses AnzeigeWirbelset) 1 Stück
  • Vorfach: monofil oder wahlweise Fluorocarbon (0,20 bis 0,25 mm von AnzeigeKongero
    Vorfach Länge: 30 bis 40 cm)
  • Offset Haken (2 x gibt es Anzeigeim Set von Angel Berger

Das reicht in der Regel an Material schon für einen einfachen und schnellen Aufbau.

Montage Anleitung zum Binden

Das nachfolgende Bild soll dir zeigen wie du die Carolina-Rig Montage mit Gummifisch am schnellsten und einfachsten für Zander aufbaust.

Illstration Carolina Rig Zander Bulletblei
Unser Caroline Rig zum Zanderangeln

Als erstes ziehst du das 28 g schwere Patronenblei auf die geflochtene Hauptschnur. Anschließend folgt die Glasperle die beim Aufprall vom Blei den typischen „Klack-Effekt“ erzeugt. Anschließend verbindest du über einen Wirbel das monofile Vorfach.

Hieran knotest du nun einen Offset-Haken für den jeweiligen Gummifisch oder einen anderweitigen Köder. Das nachfolgende Video zeigt darüber hinaus das Carolin Rig für Zander und Barsch. Es geht ca. 17 Minuten:

Hecht

Anders als bei den herkömmlichen C-Rig Montagen wird bei der Hecht Montage das monofile Vorfach durch ein Stahlvorfach ersetzt. Denn mit den messerscharfen Zähnen, kann der Hecht das „einfache“ Vorfach nahezu mühelos durchtrennen.

Wichtig ist, dass bei der Auswahl des Stahlvorfachs darauf geachtet wird, dass es sich um ein sehr dünnes und durchaus flexibles Vorfach handelt.

Denn dadurch ist der Verlauf bei der Köderführung in der Regel am natürlichsten. Außerdem werden bei der Hechtmontage insgesamt 2 Vorfächer verwendet. Eins aus Stahl und eins aus Fluorocarbon.

Ausrüstung

Nachfolgend ein Überblick über die passende Ausrüstung:

  • Stahlvorfach Anzeigevon Petri´s Catch
  • Vorfach Fluorocarbon-(0,20 bis 0,25 mm von AnzeigeKongero
  • monofile Hauptschnur wahlweise von AnzeigeSeaknight (Durchmesser zwischen 0,20 bis 0,25 mm
  • Wirbel, 0,5 m mit Karabiner (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • schweres 28 g Patronen Blei (Bullet) zum Beispiel von AnzeigeSpro
  • (Lock-) bzw. Glas-Perle in 8 mm von AnzeigeSpro
  • Offsethaken Größe 1/0 auf Raubfisch von AnzeigeGamkatsu

Mehr benötigst du normalerweise nicht.

Montage Anleitung zum Binden

Nachfolgend eine Anleitung als Grafik, um die Montage für Hecht ganz einfach nachzubinden.

Carolina Rig Hecht Illustration
Die Carolina Montage für Hecht besteht aus 2 Vorfächern

Als erstes ziehst du das Patronenblei und die Glasperle auf die monofile Hauptschnur. Anschließend wird über den ersten Wirbel das Fluorocarbon Vorfach mit einer Stärke von 0,20 bis 0,25 mm angeknotet.

Jetzt folgt über einen zweiten Wirbel das Einhängen des Stahlvorfachs. Hieran kommt anschließend ein großer Offset Haken mit Gummifisch der für den Hecht als Köder dient.

Wenn du noch das Spinnangeln in der Praxis auf Hecht und Barsch sehen willst, dann schau dir das folgende kapp 4 minütige YouTube Video an:

Forelle

Auch am Forellenteich kann das das Carolina Rig sehr erfolgreich eingesetzt werden. Wir erklären dir worauf es ankommt und vor allem was du für Materialien brauchst.

Denn dann warten teilweise richtig große Überraschungen auf dich.

Ausrüstung

Hier eine Übersicht mit den wichtigsten Utensilien zum Binden des Carolina Rigs:

  • Hauptschnur (0,12 mm Geflochtene von AnzeigeAngelplatz
  • 60 cm Vorfach (0,20 mm Fluorocarbon von AnzeigeShimano)
  • Angelhaken (Größe 10 zum Beispiel im AnzeigeSet)
  • Patronen Blei (Bullet) in 14 g zum Beispiel von AnzeigeSpro
  • (Lock-) bzw. Glas-Perle in 6 mm von AnzeigeSpro
  • Tönnchenwirbel (zum Beispiel von AnzeigeGazechimp)

Das reicht in der Regel schon zum Aufbau.

Montage Anleitung zum Binden

Hier noch eine Illustration zum einfachen Nachbau der Forellenmontage. Wir haben hierfür einen Twister verwendet.

Carolina Montage Forelle
Ein einfaches Carolina Rig für Forellen

Auch hier ziehst du als erstes das Patronenblei auf die geflochtene Hauptschnur auf. Anschließend folgt die 6 mm Glasperle und ein Tönnchenwirbel.

In den Tönnchenwirbel knotest du nun (übrigens eignet sich hierfür unser Buch die besten Angelknoten) ein, verbindest dieses mit einem Offset Haken und bestückst es mit einem Twister.

Das reicht im Prinzip schon.

In dem nachfolgenden Video erfährst du noch mehr zu der Carolina Montage am Forellenteich:

Barsch

Natürlich kommt auch der Barsch nicht zu kurz und kann mit dem Carolina Rig überlistet werden. Es handelt sich dabei um eine den Barsch zu fangen.

Insbesondere in Stillgewässern oder leicht strömenden Flüssen, hat sich diese Montage als besonders effektiv herausgestellt.

Ausrüstung

Hier eine Übersicht der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände die du für diese Montage benötigst:

  • 13er Hauptschnur (geflochten) gibt es beim AnzeigeAngelplatz)
  • Patronen Blei (Bullet) in 14 g zum Beispiel von AnzeigeSpro
  • (Lock-) bzw. Glas-Perle in 6 mm von AnzeigeSpro
  • Wirbel, 0,5 m mit Karabiner (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Vorfach: Fluorocarbon (0,24 – 0,28 mm) von AnzeigeKonger
  • Offset Haken (2 x gibt es Anzeigeim Set von Angel Berger mit allem was man für den Aufbau benötigt)

In der Regel reicht dies schon.

Montage Anleitung zum Binden

Nachfolgend eine Illustration mit der du die Barschmontage bei Bedarf auch einfach selber binden kannst:

Illustration Carolina Rig Barsch
Ein einfaches Caroline Rig zum Barschangeln

Zunächst ziehst du das Patronenblei auf die geflochtene Hauptschnur. Anschließend folgt die Glasperle. Diese und das Patronenblei sorgen für das typische (für die Barsche so attraktive) „Klack-Geräusch“ sobald das Blei auf dem Grund aufkommt.

Anschließend verbindest du über einen einfachen Wirbel die geflochtene Hauptschnur (mit einer Stärke von 0,13 mm) mit dem Fluorocarbon Vorfach.

Zum Schluss bindest du an das Vorfach noch den Offset-Haken und platzierst den Köder.

Dorsch

Auch beim Dorsch funktioniert normalerweise das Carolina Rig. Wir haben es am Ufer / Küste und auch auf dem Boot bzw. Kutter ausprobiert und beachtliche Fänge erzielen können.

Denn der Erfolg wird unter anderem durch die verwendenden Materialien mitbestimmt. Denn gerade beim Angeln auf Dorsch müssen diese besonders widerstandsfähig und robust sein.

Wer schon häufiger Meeresangeln war, wird dies wissen.

Ausrüstung

Hier die Ausrüstung die du für das Dorschangeln benötigst:

  • geflochtene Hauptschnur (Anzeige0,12 mm bis 0,16 mm)
  • 1 x Meereswirbel (gibt es als günstiges Set Anzeigehier)
  • Fluorocarbon Vorfach (Länge 1,5 m, mit Anzeige0,3 bis 0,4 mm)
  • Gummifisch mit Bleikopf (30 bis 100 g)
  • schweres 28 g Patronen Blei (Bullet) zum Beispiel von AnzeigeSpro
  • (Lock-) bzw. Glas-Perle in 8 mm von AnzeigeSproMehr wird beim Carolina Rig normalerweise nicht gebraucht.

Entscheidend ist, dass die verwendeten Utensilien möglichst widerstandsfähig sind um den Bedingungen in der See gerecht zu werden.

Montage Anleitung zum Binden

Hier noch die Anleitung zum Binden der Montage:

Illustration Carolina Dorsch
Unsere Anleitung für die Carolina Montage für Dorsche

Zum Binden der der Montage kommen zunächst auf die geflochtene Hauptschnur, ein schweres Patronenblei sowie eine Glasperle.

Anschließend folgt auf der Hauptschnur ein robuster Meereswirbel. Der stellt das Verbindungselement für das Fluorocarbon Vorfach dar.

Zum Dorschangeln eignen sich als Köder Gummifische häufig sehr gut.

2. Die beste Rute

Neben den richtigen Montagen haben wir noch weitere Tipps in Bezug auf die richtige Angelausrüstung für dich. Nachfolgend die wichtigsten Eigenschaften für die Rute die beim Verwenden vom Carolina Rig aufweisen sollte:

  • Rutenlänge: 1,80 bis 2,70 m
  • Aktion: schnelle Spitzenaktion
  • Wurfgewicht: ca. 40 g Gewicht
  • Teile: 2 teilig
  • Gewicht: bis 200 g

Wir können als gutes Tackle bspw. die AnzeigeWestin W6 T&C Finesse-T ML empfehlen. Sie ist für das Angeln auf Barsche ausgelegt und verfügt über folgende Eigenschaften:

  • Länge: 213cm
  • Teile: 2-teilig
  • Transportlänge: 112cm
  • Wurfgewicht: 5 bis 15g
  • Gewicht: 109g

Darüber hinaus eignet sich die nachfolgende Rute vor allem generell für verschiedene Zielfische (wie zum Beispiel Zander, Forelle oder Hecht). Sie verfügt über die folgenden Eigenschaften:

  • Länge: 2,70m
  • Wurfgewicht: 7-28g
  • Transportlänge: 137cm
  • Teile: 2
  • Gewicht: 166g
  • Ringe: 9
  • Aktion: Extra schnell
  • Blank: IM7

Es handelt sich dabei um die AnzeigeFox Rage US Finesse Spinnrute. Sie ist außerdem relativ günstig.

Zudem ist noch eine kleine Stationärrolle unter den Angelrollen ratsam. Diese sollte eine Größe von 2500 aufweisen. 100 Meter Schnurfassung (0,25 mm monofil) sind hier vollkommen ausreichend.

3. Top Köder

Wir haben für die jeweiligen Zielfische verschiedene Köder zusammengetragen, die sich für die Zielfische auf jeden Fall eignen. Dabei solltest du vorsichtig beim Anködern sein. Dennoch müssen die Köder stabil genug blei ben am Haken liegen damit sie beim ersten Auswurf nicht „abfliegen“.

Für die hier vorgestellten Zielfische wollen wir dir daher verschiedene Köder vorstellen:

Zander

Hier eine Auswahl gängiger Zanderköder die du für das C-Rig einsetzen kannst:

  • schlanke Shads (Würmer mit Schaufelschwanz) Shad Impact
  • Hog-Impact
  • Swing Impact
  • f
  • Creatures
  • Krebse
  • Slugs
  • Würmer

Mehr Hintergrund Informationen erfährst du auch in unserem Beitrag zum Thema Zanderangeln sowie den weiteren Zanderködern.

Hecht

Hier noch eine Übersicht über verschiedene Hechtköder die sich zum Hechtangeln eignen.

  • Gummifisch
  • Jerkbaits
  • Köderfisch

Vor allem Gummifische haben sich für uns als besonders effektiv erwiesen. Aber auf keinen fall solltest u in diesem Kontext das Stahlvorfach vergessen.

Forelle

Nachfolgend eine Übersicht von Angelködern die du für da C-Rig auf Forelle verwenden kannst:

  • Heuschrecken
  • Fleischmaden + Mais
  • Tauwürmer
  • Köderfische
  • Forellenteig
  • Forellenwobbler
  • Spinner und Blinker
  • Gummiköder /Softbaits

Mehr brauchst du normalerweise nicht bzw. damit bist du schon relativ gut aufgestellt. Her findest du außerdem noch weitere Forellenköder.

Barsch

Für den Barsch eignen sich bspw. die folgenden Köder:

  • Gumiköder
  • Wurm / Tauwurm
  • Twister
  • Köderfisch
  • Wobbler
  • Swing Impact

Für besonders große Barsche empfiehlt es sich in den vorderen Teil des Vorfachs einen großen Offset-Haken einzuknoten. Hierauf kann man nun größere Barschköder aufziehen.

Der Haken lässt sich relativ einfach gegen einen kleineren ersetzen. Das macht vor allem Sinn, wenn auf den großen Köder keine Barsche anbeißen.

Dorsch

Natürlich gibt es auch einige Köder, die sich besonders für das Dorschangeln als sehr effektiv herausgestellt haben. Hier eine Übersicht:

  • Wurm / Tauwurm
  • Wat- und Seeringelwürmer
  • Köderfische wie Sandaale

Weitere Köder findest du auch in unserem Artikel zum Dorschangeln.

4. Köderführung – so führst du den Köder am besten

Natürlich auch die Köderführung über den Erfolg oder Misserfolg mitentscheidend.

Sobald du die Montage ausgeworfen hast, lässt du als erstes den Köder zum Grund gleiten. Das ist macht er relativ automatisch durch das Bulletblei und den zusätzlichen Wirbel.

Normalerweise kommt das Blei sofort auf dem Grund auf. Es verschiebt sich dabei etwas nach oben. Jetzt gilt es schnell zu sein. Denn, wenn der Köder den Grund erreicht hat, musst du nach spätestens 10 Sekunden den Köder zum erste Mal anzupfen.

Dabei knallt das Bullets-Blei an die Glasperle und es gibt ein dumpfes Geräusch, welches insbesondere die Raubfische wie magisch anzieht. Manchmal erfolgt dann schon der erste Anbiss.

Anschließend zupfst du den Köder in großen oder in kleinen Sprüngen durch das Freiwasser. Das Bild veranschaulicht das Prinzip:

Carolina Rig sprunghafte Köderführung
Eine Methode sind kurze Sprünge mit dem jeweiligen Köder

Die zweite Methode meint vor allem die längeren Sprünge, die ebenfalls durch das Freiwasser vollzogen werden. dabei wird der Köder wesentlich stärker „angezogen“ um ihn anschließend für kurze Zeit absinken zu lassen.

Carolina Rig Köderführung lange Sprünge
Die zweite Methode: laaange Sprünge

Die letzte Methode wird über den Grund vollzogen. Dabei kommen die Bisse häufig beim Absinken. Über kurze knappe Wellenbewegungen wird der Köder dabei über den Grund gezogen.

Carolina Rig Köderführung wellenförmige Bewegung
Eine weitere Methode zur Köderführung: die wellenförmige Bewegung

Für diese Methode kannst du außerdem auch ein längeres Vorfach wählen um deine Fangchancen zu begünstigen..

5. Die Bisserkennung – so erkennst du den Anbiss

Die Bisserkennung erfolgt am besten über kurze Vorfächer. Denn sogar bei Vorfächern die „nur“ über eine Länge von 20 cm verfügen, taumelt der Gummifisch (bspw.) erstmal langsam zu Boden, noch bevor er den Grund erreicht hat.

Da die bekannten Zielfische vor allem dann zuschlagen, wenn sich der Köder in der Absinkphase befindet, tritt die Bisserkennung immer leicht verzögert ein. Daher gilt für eine genaue Bisserkennung: Umso kürzer das Vorfach umso besser.

Um das Ganze zu begünstigen ist außerdem ein unauffälliges Vorfach ratsam. Fluorocarbon kommt hier wie gerufen. Beim Hecht solltest du hingegen ein Stahlvorfach verwenden, das normale Vorfach nicht durchtrennt wird.

Wenn du hingegen ein langes Vorfach verwendest, solltest du den Köder über den Grund schleifen. Denn so gibt es nicht mehr die „Verzögerung“ und der Anbiss kann früher erkannt werden.

6. Ist es besser das Carolina Rig zu kaufen?

Natürlich sparst du dir, wenn du das Carolina Rig kaufst, die Arbeit es zusammenzubauen. Andererseits bezahlst du auch häufig mehr da es den speziellen Anforderungen standhalten muss.

Wir bauen die Montage generell lieber selber zusammen. Denn so können wir es unseren eigenen individuelle Bedürfnissen anpassen. Denn gerade beim Zielfischangeln, sollte man die Montage immer an die individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten anpassen.

Ansonsten Anzeigefindest du hier noch verschiedene Montagen, die du fertig kaufen kannst.

Ein richtiger Angler baut seine Montagen allerdings meistens selbst zusammen.

7. Texas Rig VS Carolina Rig – der Unterschied

Auf die Frage ob das Texas Rig oder das Carolina Rig besser ist, gibt es keine allgemeingütige Antwort. Prinzipiell gilt, dass der Abstand zwischen Texas Rig und Carolina Rig im selben Abstand liegt wie von Blei und Köder.

Hier die Unterschiede auf einem Blick:

  • Carolina Rig: Hierbei wird das Blei mit Hilfe von einem Wirbel auf Abstand zu Köder und Haken gehalten
  • Texas Rig: Das Blei gleitet bis zum Haken wo es durch eine Glasperle gestoppt wird

Da es auch einer Laufbleimontage ähnelt, gibt es einige Vorteile vom Carolina Rig, die das Texas Rig schlagen.

Wenn du bspw. Gummiköder verwendest, ist ein großer Vorteil, dass dieser sehr langsam am Carolina Rig absinkt. Dadurch „knallt“ es nicht so schnell auf den Boden und kann viel sensibler angeboten werden. Das Geheimnis liegt dann vor allem in der vorsichtigen Köderführung.

Außerdem lässt sich über die Länge des Vorfachs das Sinkverhalten bestimmen. Zudem ist in der Regel auch das Angeln im Kraut oder Seerorsenfeldern mit dem Carolina Rig möglich.

8. Tipps zur Technik

Wir haben persönlich die Erfahrung gemacht, dass sich die Technik mit dem Carolina Rig, vor allem in kalten Jahreszeiten als besonders „fängig“ erwiesen hat.

Denn durch die langsame Führung wirkt der Angelköder auf viele Zielfische sehr verführerisch. Du kannst außerdem auch in Gegenden angeln wo der Pflanzenbewuchs etwas stärker ist. Denn die Hakenspitze ist in der Regel schwerer am Köder zugänglich und dadurch können sich auch Pflanzen nur schwer darin verfangen.

Gerade am Grund wo es oftmals sehr dichten Pflanzenbewuchs gibt, kann in der Regel entspannt geangelt werden. Bewusst aufsuchen, solltest du die Bereiche nicht unbedingt, aber wenn es dazu kommt ist dies in der Regel auch nicht schlimm.

Beim ersten Auswurf merkst, dass der Köder den Grund erreicht hat, wenn die Angelschnur kurzeitig erschlafft. Denn jetzt staut sich die nach unten ziehende Angelschnur normalerweise einfach auf. Jetzt gilt die Zupftechniken (haben wir weiter oben beschrieben), durchzuführen.

Deine Chancen auf einen Anbiss erhöhst du zusätzlich, wenn der Köder möglichst langsam geführt wird. Sobald es zu einem Anbiss kommt, merkst du dies direkt an der Angelschnur sowie an der Montage.

Achte darauf, dass du den Anhieb nicht sofort setzt. Viel erfolgsversprechender ist, wenn der Angelköder mit einigen Kurbelumdrehungen automatisch im Maul des Fisches landet.

Fazit

Alles steht und fällt mit der Auswahl der richtigen Montage für den entsprechenden Zielfisch. Wenn du dann noch Rute und Rolle auf das Carolina Rig abstimmt, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Weitere Informationen zum Carolina Rig findest du auch in dem Wikipedia Artikel. Allerdings ist dieser auf Englisch.

Was hast du für Erfahrung mit dem Carolina Rig gemacht? Gehst du vielleicht anders vor? Hast du vielleicht eine Empfehlung? Lass uns gerne in den Kommentaren daran teilhaben.

Dein handangeln.de Team

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Anzeige
PS: Hast du Fragen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Das Kommentarfeld dazu findest du weiter unten. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar und freuen uns darüber.

Ansonsten folge uns bei FACEBOOK. Hier erfährst du immer die neusten Tipps & Tricks zum Thema Angeln.

PPS: Noch keinen Angelschein? Hier bekommst du Anzeigeschnell, günstig und ohne Kopfschmerzen völlig legal deinen Angelschein .








Unsere Bücher

Nachfolgend findest du einige unserer Bücher die schon vielen Anglern da Leben erleichtert haben. Eins der beliebtesten ist mit Sicherheit "die besten Angelmontagen"


Die besten Angelmontagen

Die besten Angelmontagen
Unser neustes Buch zeigt dir Schritt für Schritt den Aufbau von wirklich effektiven Montagen.

Außerdem stellen wir dir in dem E-Book „Die besten Angelmontagen: Vorfachmontagen & Montagenaufbau“ die wichtigsten und fängigsten Angelmontagen anschaulich vor.

Egal ob Zander, Hecht, Wels und Karpfen. Angelmontagen für 14 Zielfische werden dir anschaulich dargestellt um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das liebevolle E-book kannst du bequem auf dein Smartphone laden und dann bequem am See nachschlagen. Für Anfänger und Fortgeschrittene perfekt geeignet. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen


Unser exklusives Buch für Anfänger

Fische angeln für Anfänger
Du hast gerade deinen Angelschein gemacht und weißt noch nicht so recht wie es jetzt weitergeht? Dann sicher dir jetzt unser exklusives E-Book mit vielen Jahrzehnten an Angelerfahrung.

Detailliert und bebildert beschreiben wir, wie du die gängigsten Fische in Deutschland erfolgreich an Land ziehst.
Hier findest du Ruten und Rollen Empfehlungen sowie Bilder wo und wie du die Köder für deinen Zielfisch am besten platzierst.

Unser Tipp für alle Einsteiger die schnell Erfolge erzielen wollen!


Buch jetzt anschauen


Die besten Angelknoten

Die besten Angelknoten
Schonmal am See gestanden und darüber nachgedacht welcher Angelknoten jetzt der richtige ist? Mit diesem Buch zeigen wir dir Schritt für Schritt die wichtigsten Angelknoten für nahezu jede Situation. So hast du jederzeit den passenden Knoten zur Hand der garantiert nicht mehr reißt!

Unser liebevolles E-book als PDF, beinhaltet viele hochauflösende Grafiken die du bequem auf deinem Smartphone laden kannst um sie an deinem nächsten Ansitz nachzuschlagen. Perfekt wenn man sich die Vielzahl an Angelknoten ohnehin nicht merken kann. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen





2 Responses

  1. Guido
    | Antworten

    Toller ausführlicher Artikel. Kann man das Carolina Reg auch für Schleien einsetzen?

    LG

    Guido

    • handangeln.de
      | Antworten

      Lieber Guido,

      da Schleien Friedfische sind, wird dies wohl kaum umzusetzen sein. Aber du kannst es ja mal probieren. ;)

      LG

      dein handangeln.de Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.