Makrelenmontage – Angeln auf Makrelen mit 2 der besten Montagen

with 2 Kommentare

Anzeige

Bei einer Makrelenmontage kommt es vor allem auf die Umstände an. Denn je nach Strömung sind die Gewichte anders zu wählen. Bei starken Strömungen solltest du bspw. ein wesentlich höheres Gewicht verwenden.

Auch kommt es darauf an ob du vom Ufer oder vom Kutter / Boot aus angeln willst.

Denn gerade beim Meeresangeln können sich die Umstände sehr schnell ändern. Nicht zuletzt aufgrund der Gezeiten wie Ebbe und Flut. Ganz gleich ob an der Ostsee, an der Nordsee oder in Norwegen geangelt werden soll.

Wir möchten dir daher in diesem Artikel zwei Angelmontagen vorstellen mit denen wir auf Makrelen sehr gute Erfahrung gemacht haben. Außerdem zeigen wir dir was du für Materialien brauchst, um sie zu überlisten.

So kannst du sie einfach nachbauen ohne, dass du erst großartig recherchieren musst.

Übrigens: Um stets die richtige Montage dabei zu haben, empfehlen wir dir übrigens auch unser Buch „die besten Angelmontagen„.

Und jetzt geht es los.

Was ist eine Makrelenmontage?

Bei einer Makrelenmontage handelt es sich um eine Zielfisch-Montage die speziell auf die Makrele abgestimmt wurde.

Dabei werden Köder und Vorfach perfekt auf den zu angelnden Fisch (in unserem Fall Makrele) ausgerichtet um die Fangwahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Die Makrelenmontage ist außerdem speziell auf das Meeresangeln ausgelegt da die Makrele ein Meeresbewohner ist.

Wie wird eine Makrelen Montage eingesetzt?

In der Regel arbeitet man beim Makrelenangeln mit einer sogenannten Paternoster Montage. Aber auch mit einer einfachen Pose lässt sich die Scomber scombrus überlist.

Neben Makrelen werden Paternoster auch bei Heringen, Barschen, Dorschen, Aalen, Hechten und Zander benutzt. Paternoster werden vor allem an der Küste vom Ufer oder auch vom Boot aus eingesetzt.

Ein Paternoster ist hierbei eine spezielle Angelmontage, um Schwarmfische zu überlisten. Sie besteht aus mehreren Seitenarmen und kann dadurch gezielt bei Schwarmfischen benutzt werden. Gerade am Ufer wo sich viele Möwen aufhalten die versuchen an Kleinfische zu kommen, sind die Makrelen in der Regel nicht weit. Sie sind dann, ähnlich wie die Möwen, selber auf der der Jagd.

Dafür wird die Montage ausgeworfen und anschließend wieder langsam eingezogen. Dort wo zusätzliche Möwen am Himmel kreisen, ist die Chance in der Regel besonders hoch.

Nachfolgende Illustration veranschaulicht den Ablauf:

Anzeige

Anwendung Makrelenmontage Ufer Angler Paternoster
Neben dem Boot wird die Makrelenmontage auch am Ufer benutzt

Eine weitere Möglichkeit ist es diese komplette Montage absinken zu lassen.

Entscheidend dafür ist das Blei am Ende vom Vorfach. Dadurch hat die Meeresmontage die Möglichkeit schnell den Grund zu erreichen. Dabei wird die komplette Montage immer wieder kurz angehoben damit sie anschließend wieder in Richtung Grund treibt.

Das Gewicht spielt dabei eine maßgebende Rolle. Wer mehrere Gewichte dabei hat, kann sich außerdem schnell und flexibel an die sich ändernden Strömungen anpassen.

Besonders Makrelen springen in der Absinkphase auf die mehreren Köder an. Meistens zieht man auch direkt mehrere Makrelen damit an Land. Der Grund ist einfach: Denn diese sind häufig neidisch auf die anderen Makrelen und wollen etwas vom „Futter“ abhaben.

Der Einsatz dieser speziellen Makrelenmontage findet meistens vom Boot oder auch vom Ufer aus statt. Wir empfehlen für das Paternoster das Boot zu nutzen. Denn das Suchen der Fische ist häufig etwas einfacher. Posenmontagen eignen sich vor allem am Ufer.

Makrelen Paternoster Montage

Als erstes stellen wir dir die Paternoster Montage vor. Das Besondere sind die Seitenarme, die sich am Vorfach befinden. Das Vorfach wird normalerweise mit Fluorocarbon ausgestattet damit die Makrelen die Schnur nicht sehen. Die ganze Montage wirkt dadurch wesentlich unauffälliger.

In der Regel werden 3 bis 5 Seitenarme benutzt die alle mit Haken und Köder ausgestattet sind. Wir persönlich verwenden gerne 4 (die goldene Mitte). Am unteren Ende wird dann ein Blei eingehangen, welches den Köder auf die gewünschte Tiefe bringt.

Gerade vom Boot bzw. Kutter aus ist die Angelmontage sehr beliebt. Als Köder werden häufig Muscheln oder Würmer eingesetzt. Aber auch Kunstköder mit Federn funktionieren häufig sehr gut.

Wichtig ist, dass der Köder sehr auffällig ist. Federn, Glitter oder Ähnliches bringen bei dieser Montage oftmals die gewünschten Erfolge. Dabei kommt es aber natürlich immer auf den Standort an (also wo sich die Fische gerade befinden).

Material / Ausrüstung

Nachfolgend alle wichtigen Materialien die du benötigst kurz und knapp für dich aufgelistet:

  • Hauptschnur monofile Angelschnur mit einem Durchmesser von 0,45 mm von AnzeigeSeaKnight
  • 4 x Drei-Wege-Wirbel (zum Beispiele diese von AnzeigeLVEDU)
  • 4 Makrelenhaken der Größe 4 bis 6 oder 3/0 (zum Beispiel von AnzeigeRobinson)
  • 4 x Mundschnur 0,40 mm (von AnzeigeFox)
  • 4 x Vorfach 0,40 mm Fluorocarbon (z.B. von AnzeigeFox)
  • alternativ das AnzeigeZEBCO MAKRELENVORFACH (für alle die etwas Geld sparen wollen)
  • Einhängeblei: 200 bis 1000 g (zum Beispiel in 610 g von AnzeigeStachelritter als Meeresblei)

Noch ausführlicher haben wir hierüber übrigens in unserem Artikel zum Makrelenangeln berichtet. In dem Artikel findest du noch weitere interessante Tipps.



Anzeige

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Illustration veranschaulicht dir den kompletten Aufbau:

Anzeige

Paternoster Makrelenmontage
Eine einfache Paternoster Montage für Makrelen

Zuerst befestigst du an der 0,45 mm starken Hauptschnur den ersten Meereswirbel. Von da geht auch das erste Vorfach ab mit dem ersten Makrelenhaken der Größe 3/0. Das Ganze wiederholst du dann 4 Mal bis insgesamt 4 Seitenarme eingehangen sind.

Am Ende hängst du noch zusätzlich ein Meeresblei ein damit das Ganze Vorfach auch ausreichend Gewicht bekommt und „absinken“ kann. 610 g sollten dabei vollkommen ausreichen. Wie hoch das Gewicht aber letztendlich ist, solltest du am besten immer von der jeweiligen Strömung abhängig machen.

Jetzt brauchst du nur noch den passenden Kutter, der dich zu den richtigen Stellen bringt.

Makrelenangeln mit der Pose

Eine Alternative zum Paternoster-Vorfach ist das Makrelenangeln mit der Pose. Auch diese Angelmethode wird sehr häufig vom Boot bzw. Kutter eingesetzt. Aber auch vom Ufer kannst du mit der Pose Erfolg haben.

Wichtig ist, dass du eine Laufpose auf der Schnur einsetzt mit der du die Höhe des Köders variieren kannst.

Material / Angelausrüstung

Nachfolgend alle wichtigen Materialien die du bspw für die Nordsee benötigst:

  • Laufpose (als Set von AnzeigeBehr)
  • Wirbel (z.B. Anzeigeals Set von Störte)
  • Bleischrote / Laufblei (wir empfehlen Anzeigedieses von Zebco)
  • Vorfach 0,40 mm Fluorocarbon (z.B. von AnzeigeFox)
  • Haken (Größe 1 oder 1/0 bis 3/0 zum Beispiel von AnzeigeRobinson)
  • Köder Sandaale oder Heringsstücke (Naturköder)

Noch ausführlicher haben wir hierüber übrigens in unserem Artikel zum Makrelenangeln berichtet. Hier behandeln wir auch, welche Rute du bspw. benötigst um sie zu fangen bzw. zu fischen.

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Illustration veranschaulicht dir den kompletten Aufbau:

Anzeige

Illustration Makrelenmontage mit Pose Posenmontage
Auch mit einer Pose können Makrelen geangelt werden

Um sie aufzubauen wird zunächst die Laufpose auf die Hauptschnur eingefädelt. Als Vorfach solltest du entweder ein Stahlvorfach oder Fluorocarbon verwenden. 0,40 mm im Durchmesser sind hier in der Regel vollkommen ausreichend.

Jetzt musst du noch den Haken befestigen. Als Köder haben sich für uns vor allem Sandaale beim Makrelenangeln herausgestellt. Aber auch kleinere Stücke vom Hering werden gerne an getrübten Tagen im Frühjahr beim Hochseeangeln genommen.

Fazit

Letztendlich hängt der Erfolg, neben dem gewählten Angelköder, mit Sicherheit auch von der Montage ab, für die du dich entscheidest. Die beiden vorgestellten Montagen (Paternoster- und Posen- Montage) sind dafür eine gute Möglichkeit die Makrelenschwärme zu überlisten.

Aber neben der Montage ist auf jeden Fall auch der zeitliche Horizont für deinen Erfolg- oder Misserfolg ausschlaggebend. Die besten Zeiten zum Angeln auf Makrele sind zwischen Juni und August in der Dämmerung.

Wir hoffen, dass dir unser Artikel gefallen hat. Hast du vielleicht noch weitere Erfahrungen gemacht oder kennst du noch andere Montagen? Stell uns diese doch gerne unter diesem Artikel in den Kommentaren vor.

Wir freuen uns darauf und beantworten jeden Kommentar so schnell wie möglich.

Dein handangeln.de Team




Anzeige
PS: Hast du Fragen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Das Kommentarfeld dazu findest du weiter unten. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar und freuen uns darüber.

Ansonsten folge uns bei FACEBOOK. Hier erfährst du immer die neusten Tipps & Tricks zum Thema Angeln.

PPS: Noch keinen Angelschein? Hier bekommst du Anzeigeschnell, günstig und ohne Kopfschmerzen völlig legal deinen Angelschein .








Unsere Bücher

Nachfolgend findest du einige unserer Bücher die schon vielen Anglern da Leben erleichtert haben. Eins der beliebtesten ist mit Sicherheit "die besten Angelmontagen"


Die besten Angelmontagen

Die besten Angelmontagen
Unser neustes Buch zeigt dir Schritt für Schritt den Aufbau von wirklich effektiven Montagen.

Außerdem stellen wir dir in dem E-Book „Die besten Angelmontagen: Vorfachmontagen & Montagenaufbau“ die wichtigsten und fängigsten Angelmontagen anschaulich vor.

Egal ob Zander, Hecht, Wels und Karpfen. Angelmontagen für 14 Zielfische werden dir anschaulich dargestellt um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das liebevolle E-book kannst du bequem auf dein Smartphone laden und dann bequem am See nachschlagen. Für Anfänger und Fortgeschrittene perfekt geeignet. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen


Unser exklusives Buch für Anfänger

Fische angeln für Anfänger
Du hast gerade deinen Angelschein gemacht und weißt noch nicht so recht wie es jetzt weitergeht? Dann sicher dir jetzt unser exklusives E-Book mit vielen Jahrzehnten an Angelerfahrung.

Detailliert und bebildert beschreiben wir, wie du die gängigsten Fische in Deutschland erfolgreich an Land ziehst.
Hier findest du Ruten und Rollen Empfehlungen sowie Bilder wo und wie du die Köder für deinen Zielfisch am besten platzierst.

Unser Tipp für alle Einsteiger die schnell Erfolge erzielen wollen!


Buch jetzt anschauen


Die besten Angelknoten

Die besten Angelknoten
Schonmal am See gestanden und darüber nachgedacht welcher Angelknoten jetzt der richtige ist? Mit diesem Buch zeigen wir dir Schritt für Schritt die wichtigsten Angelknoten für nahezu jede Situation. So hast du jederzeit den passenden Knoten zur Hand der garantiert nicht mehr reißt!

Unser liebevolles E-book als PDF, beinhaltet viele hochauflösende Grafiken die du bequem auf deinem Smartphone laden kannst um sie an deinem nächsten Ansitz nachzuschlagen. Perfekt wenn man sich die Vielzahl an Angelknoten ohnehin nicht merken kann. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen





[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

2 Responses

  1. Achim
    | Antworten

    Hallo,

    super Beitrag mal wieder. Habt ihr noch weitere Tipps?

    VG

    Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.