Eisangeln mit Handangel einfach erklärt


Das Eisangeln ist gerade in den Monaten in denen es kälter wird, sehr beliebt. In Deutschland wird das Eisangeln daher (sofern die nötigen Temperaturen unter 0 Grad erreicht wurden) sehr gerne zwischen November und Januar praktiziert.

Aber bevor wir auf das Eisangeln eingehen, zunächst noch einige Tipps wodrauf man unbedingt achten sollte um sich und andere nicht unnötig Gefahren auszusetzen.

Wodrauf sollte man beim Eisangeln unbedingt achten?

Das Eis muss zwingend ausreichend dick sein. Hierbei ist eine Mindestdicke  von 15 bis 20 cm empfehlenswert. Ansonsten kann es sehr schnell zu Eisbruch kommen.

Darüber hinaus sollten unbedingt Fahrrinnen und offene Stelle mit einem Mindestabstand von 50 bis 60 m gemieden werden. Darüber hinaus sollte keine Eisfläche betreten werden die Luftblasen unter der Eisfläche oder sogar Risse enthält.

Um das Eisangeln überhaupt ausüben zu können benötigst du nach Möglichkeit einen höhenverstellbarer Eisbohrer. Die gebohrten Löcher zum Eisangeln sollten nicht größer sein als 15 bis 20 cm sein.

Bei größeren Löchern besteht die Gefahr dass die umliegende Eisfläche großen Schaden nimmt und es schneller zu einem Einbruch im Eis kommt. Sofern das Eisangeln beendet wurde sollte die Stelle unbedingt markiert werden. Zweige oder Äste sollten hierbei ausreichen. Folgendes Video vom WDR zeigt wie man sich bei einem Einbruch im Eis verhalten sollte.

Eisangeln mit einer Handangel

Die Ausrüstung zum Eisangeln ist eigentlich relativ überschaubar. Normalerweise benötigt man eigentlich nur einen Eisbohrer und einen entsprechende Eisrute zum Eisangeln. Die Eisrute zum Eisangeln ist im Vergleich zu einer normalen Angel sehr klein.

In der Regel ist sie bis zu 1m lang und daher um ein vielfaches kleiner als eine gewöhnliche Forellenrute mit einer Größe von 2 bis 3 m. Gewöhnlich kosten gute Eisruten zwischen 30 und 40 Euro wie zum bspw. die Eisangel – Spirit SX Medium mit einer Länge von 90 cm und einem Wurfgewicht zwischen 2 – 15 Gramm. Allerdings sind diese Eisruten mit 90cm verhältnismäßig lang. Es gibt zusätzlich die sogenannten Fertigangeln die sich auch sehr gut zum Eisangeln eignen.

Beim Eisangeln kommt es vor allem darauf an möglichst nah am Eisloch zu sein. Da die Eislöcher in der Regel nicht sonderlich groß sind, wird insbesondere bei größeren Angeln schnell die Sicht auf die Geschehnisse verwehrt.

Der Angler sollte beim Eisangeln daher immer in der Nähe des Eislochs stehen.Tritt er aber zu nah an das Eisloch besteht die Gefahr dass die Schnur am Eisrand aufgeraut wird und im schlimmsten Fall sogar reisst. Siehe dazu nachfolgende grafische Illustration.

Handangel Eisangeln so nicht

Achte beim Eisangeln auf die Schnurführung

Um einen möglichen Schnurrriss zu vermeiden sollte der Eisangler daher immer in der Nähe zu dem Eisloch stehen.

Im Falle eines Anbisses kann so auch gewährleistet werden dass der Angler direkt eingreifen kann. Daher sind kurze Eisruten zum Eisangeln unabdingbar. Handangeln sind dafür ideal konzipiert da sie sehr kurz (in de Regel unter 15 cm) sind und direkt über dem Wasser geführt werden können.

Die Chance dass die Schnur mit dem eis in Berührung kommt ist hierbei relativ gering. Nachfolgende Grafik veranschaulicht das.

Handangel Eisangeln

So stehst du beim Eisangeln korrekt

Die passende Handangel

Eine solche Handangel zum Eisangeln besteht aus wesentlichen wichtigen Komponenten. Dies ist zum einen der isolierte und warme Griff. Dadurch bekommt man auch an richtigen kalten Tagen nicht so schnell kalte Finger.

Darüber hinaus ist die Angelschnur mit der entsprechenden Montage wichtig. Haken, Schnur und ein entsprechendes Gewicht zum absenken des Köders sind hierbei unabdingbar. Nachfolgendes Bild zeigt eine solche Handangel die zum Eisangeln verwendet werden kann.

Handangel zum Eisangeln

Handangel zum Eisangeln

Wo kann man mit der Handangel Eisangeln?

Es gibt verschiedene Orte an denen man mit einer Handangel Eisangeln kann. In der Regel wird das Eisangeln aber an zugefrorenen Seen, von Stegen aus oder direkt am Ufer praktiziert.

Eisangeln am Bach

Eisangeln am Bach

Wenn man auf einem zugefrorenen Bach oder Fluss Eisangeln möchte sollte man unbedingt darauf achten wohin man tritt. Insbesondere bei Bächen sind auf Grund der verschiedenen Strömungen die Eisflächen unterschiedlich dick.



Eisangeln am zugefrorenen See

Eisangeln am zugefrorenen See

Man sollte sich wirklich sicher sein dass der ausgewählte Bach wirklich ausreichend dick ist. Hier noch ein Bild zur Veranschaulichung.

Eisangeln am Ufer

Eisangeln am Ufer

Anleitung zum Handangeln am Eis

Um es dir beim Eisangeln so einfach wie möglich zu machen, solltest du zunächst mit einem höhenverstellbarer Eisbohrer ein etwa 20 cm breites Loch bohren. Ein sehr guter Tipp ist die Nutzung von Speiseöl im das Eisloch vor dem Zufrieren zu hindern.

Nach Möglichkeit sollte man auch mehr als 1 Loch bohren – 4 sind in der Regel mit ausreichendem Abstand optimal. Falls das Eisloch doch zufrieren sollte, hat man so noch Ausweichlöcher.

Achte darauf, dass das Eisloch nicht zu groß wird, ansonsten können sehr schnell Risse entstehen die zu einem Einbruch führen können. Nachdem das Eisloch fertiggestellt wurde, kann man eigentlich schon mit dem Eisangeln beginnen.

Nutze mit deiner Handangel einfach einen gängigen Köder wie bspw. ein Bündel aus Tauwürmern und ziehe sie auf den Haken. Die werden meistens sehr gerne gefressen. Jetzt kannst du den Köder einfach ganz in Ruhe und vorsichtig in das kalte Wasser hineinlassen.

Achte dabei darauf, dass die Schnur nicht die Kanten berührt. Ansonsten kann es sehr schnell zu einem Schnurriss kommen.

Handangel Eisangeln Anleitung

Pass auf, dass es beim Eisangeln nicht zu Schnurrriss kommt

Sollte über einen längeren Zeitraum kein Fisch angebissen haben, kannst du die Schnur auch mal wieder einholen und langsam wieder zu Wasser lassen. Viele Fische die zur Zeit im Winterschlaf sind, werden so auf den Fisch aufmerksam. Oft haben wir es schon erlebt, dass nach einigen Malen ein- und auswerfens auf einmal ein dicker Karpfen angebissen hat.

Und hier noch ein weiterer Tipp: Wenn wirklich gar kein Fisch anbeisst, kannst du auch einfach zu einem der zusätzlichen Löcher wechseln die du vorher gebohrt hattest.

So erhöhst du die Chancen auf einen entsprechenden Anbiss.

Wo bekomme ich eine Handangel zum Eisangeln?

Du bekommst eine Handangel zum Eisangeln selbstverständlich bei uns im Shop. Wir bieten zwei Modelle an. Das ist zum einen die Starter Handangel, welche etwas günstiger ist und zum zweiten die Premium Handangel die wesentlich hochwertiger ist.

Darüber hinaus ist der Griff aus echtem Rindleder verarbeitet. Insbesondere im Winter bleiben dadurch Finger wärmer. Die Premium Handangel zum Eisangeln kannst du auf nachfolgendem Bild sehen:

Die Starter Handangel hat den Vorteil, dass sie wesentlich günstiger ist und aus reißfester Fallschirmspringerschnur besteht. Sie liegt zudem sehr bequem in der Hand. Das ist gerade bei längeren Angelsitzungen sehr bequem.

Wenn du eine Übersicht über die beiden Handangeln mit allen Vor- und Nachteilen bekommen möchtest, solltest du dir den Handangel Shop anschauen. Alternativ bietet der Angelplatz auch eine große Auswahl