Angelschein Rheinland Pfalz: Schritt für Schritt Leitfaden zum Schein

with 2 Kommentare

Anzeige

In diesem Artikel wollen wir dir alles über den Angelschein Rheinland-Pfalz verraten. Wir zeigen dir wie du ihn am schnellsten bekommst und was du dafür machen musst. Darüber hinaus geben wir dir Tipps und Tricks worauf du beim Erlangen vom Fischereischein unbedingt achten musst.

Denn in Rheinland-Pfalz ist es so, dass du neben einem Onlinekurs auch einen 35-stündigen Präsenskurs absolvieren musst. Erst, wenn du diesen absolviert hast wirst du zur Fischerprüfung zugelassen.

Und erst mit der bestandenen Fischerprüfung bekommst du in Rheinland-Pfalz deinen Angelschein ausgehändigt. Erst dann darfst du in den rheinland-pfälzischen Gewässern angeln gehen.

Wir haben die in diesem Beitrag daher alle wichtigen Schritte zusammengefasst die du unbedingt wissen musst.

Die größten Städte in Rheinland-Pfalz

Wir haben für dich außerdem Beiträge zu den größten Städten in Rheinland-Pfalz verfasst. Hier findest du zusätzlich noch detailliertere Informationen rund um die wichtigsten Städte in dem Bundesland:

Du findest hier die genauen Ansprechpartner und Adressen, um deinen Fischereischein schnellstmöglich zu bekommen.

 

Kurz und knapp

Wir haben die wichtigsten Schritte in der nachfolgenden Grafik kurz und knapp für dich zusammengefasst:

AnzeigeAngelschein Rheinland-Pfalz

So bekommst du den Angelschein in Rheinland-Pfalz Schritt für Schritt.
Deinen Angelschein bekommst du grundsätzlich von der Fischereibehörde in deinem Wohnort in Rheinland-Pfalz ausgestellt. Diesen kriegst du aber nur wenn du ein Prüfungszeugnis vorlegen kannst. In diesem wird dir die erfolgreiche Teilnahme an der Fischerprüfung bescheinigt. Die erfolgreiche Teilnahme ist zum Angeln Grundvoraussetzung in Rheinland-Pfalz.

Um die Fischerprüfung abzulegen musst du allerdings unbedingt einen Vorbereitungskurs absolvieren. Mehr dazu erfährst du im folgenden Abschnitt (bzw. im ersten Schritt).

 

1. Schritt: Vorbereitungskurs Angelschein Rheinland-Pfalz

Es gibt mehrere Möglichkeiten in Rheinland-Pfalz einen Vorbereitungskurs zu absolvieren. Denn, wenn du ihn in Rheinland-Pfalz machen willst, dann musst du unbedingt einen 35-stündigen Präsenskurs absolvieren.


Anzeige

Dieser findet an mehreren Abenden statt. Klassische Online-Kurse zur Vorbereitung werden in Rheinland-Pfalz daher nicht anerkannt.

Es gibt aber eine Möglichkeit die günstiger ist und wo du den Angelschein schneller bekommen kannst (weil du ihn online machst). Dafür musst du den Fischereischein außerhalb von Rheinland-Pfalz machen.

Hierauf gehen wir jetzt ausführlicher ein.

Angelschein online für Rheinland-Pfalz machen

Wenn du deinen Angelschein für Rheinland-Pfalz online machen willst und Zeit und Kosten sparen willst, dann Anzeigeempfehlen wir dir die Fishing King Akademie. Diese hat den entscheidenden Vorteil, dass du sofort starten kannst und zeitlich nicht gebunden bist. Du kannst also lernen wann du möchtest. Darüber hinaus ist der Online Kurs auch noch günstiger als bei einem klassischen Präsenskurs.

Dafür legst du die Fischerprüfung ganz einfach im Saarland ab. Mit deinem saarländischen Prüfungszeugnis bekommst du aber trotzdem den Fischereischein in Rheinland-Pfalz ausgehändigt. Alternativ kannst du dir auch direkt einen saarländischen Fischereischein ausstellen lassen und ihn später umschreiben lassen.

Der Fischereischein aus dem Saarland (und auch das Prüfungszeugnis) ist bundesweit anerkannt. Für welche Methode du dich entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen.

So sparst du dir jedenfalls die 35 Prüfungsstunden und kannst trotzdem ganz legal in Rheinland-Pfalz angeln gehen. Und so sieht der Online-Kurs aus:

 

Angelschein Rheinland Pfalz online Fishing King
Online bist du zeitlich wesentlich flexibler

Hier musst du außerdem noch ein 2 bis 3 stündiges Angelpraktikum absolvieren (ein Kinderspiel gegenüber dem 35-stündigen Präsenskurs).

Dieses Praktikum ist auch am Tag der Prüfung möglich (dadurch musst du nur einmal ins Saarland fahren). Dabei kannst du dich über den Kurs auch bequem zur Prüfung anmelden.

Die passende App zum Angelschein

Zugang erhältst du außerdem zu der Premium App, die du auch unterwegs nutzen kannst und die dir bei Fishing-King zur Verfügung steht. So kannst du theoretisch jede freie Minute bspw. in der Bahn nutzen, um die Fragen zu lernen. Auch im Urlaub oder im Flugzeug kannst du dich so auf die Fischerprüfung vorbereiten.

Und so sieht die App zum Schnellkurs aus:

 

Fischereischein Rheinland Pfalz online mit Fishing King App Samsung Smartphone
Die App ermöglicht dir ein zeitlich flexibles Lernen

Denn die komplette App verfügt über einen sogenannten Offline-Modus. Dieser erlaubt dir auch ohne Datenverbindung jederzeit zu lernen.

Weitere Features

Darüber hinaus erhältst du noch zahlreiche weitere Features in dem Kurs.

Die Videos innerhalb von dem Online-Kurs bspw. erlauben dir jederzeit die Inhalte erneut anzuschauen und dich so audiovisuell auf die Fischerprüfung vorzubereiten. Denn mit über 69 HD-Videos, kannst du dich so optimal auf die Fischerprüfung vorbereiten.

Bei einem normalen Vorbereitungslehrgang musst du in der Regel den Lernstoff beim ersten Mal verstanden haben.

Außerdem kannst du dich mit dem Prüfungssimulator optimal auf die Fischerprüfung vorbereiten. Hier kannst du die Prüfung solange üben bis du alle Fragen beherrschst. So weißt du genau was auf die zukommt.

Und bei dem Prüfungssimulator erhältst du natürlich die Original-Prüfungsfragen sowie sie auch in der echten Fischerprüfung vorkommen würden.

Einen Einblick kriegst du auch hier:

Doppelte Geld-zurück-Garantie

Solltest du durch die Fischerprüfung fallen, kriegst du das doppelte Geld zurück. Das bedeutet, dass du überhaupt nicht verlieren kannst. Im Gegenteil: Wenn du es nicht schaffst, hast du zum Schluss mehr Geld als du ausgegeben hast.

 

Der 35 Stunden Lehrgang (Präsenskurs)

Die Alternative zu dem Online-Kurs ist ein Präsenzseminar welches du direkt in Rheinland-Pfalz machen kannst. Es findet in der Regel im Frühjahr und i Herbst statt.

Der typische Lehrgang um deinen Angelschein in Rheinland Pfalz zu machen, dauert mindestens 35 Stunden. Normalerweise sind es sogar 40 bis 42 Stunden. Du musst dafür mindestens 13 Jahre alt sein, um an dem Lehrgang teilnehmen zu können. Die Kurse und Kurstermine richten sich dabei nach den Bezirksverbänden. Hier eine Übersicht der Verbände:

  • Rheinhessen
  • Rheinland-Rheinhessen
  • Nahe-Glan-Hunsrück
  • Pfalz
  • Trier
  • Koblenz
  • Westerwald-Sieg

Der Nachteil an den Präsenzlehrgängen bzw. an dem Wochenendkurs ist, dass du zeitlich gebunden bist und vor Ort sein musst. Das heißt, dass du an 4 bis 5 Wochenenden, jeweils Samstag und Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr anwesend bist. Denn es besteht Anwesenheitspflicht.

Der Lehrgang wir von einem Ausbilderteam der Bezirksverbände des Landesfischereiverbandes Rheinland-Pfalz durchgeführt. Neben den fünf theoretischen Sachgebieten, werden hier auch der Gebrauch von Angelgeräten sowie das Behandeln von gefangenen Fischen gemacht.

So wirst du auch hier auf die Praxis vorbereitet.

Aktuelle Termine findest du direkt beim Landesfischereiverband hier. Diese werden wenige Wochen vor dem eigentlichen Beginn der Kurse auf der Seite vom LFVRLP veröffentlicht. Schnell sein lohnt sich denn, wenn die Termine ausgebucht sind, dann sind sie in der Regel ausgebucht.

In dem Fall, werden aber Alternativangebote aufgezeigt. Über den Kurs wirst du dann natürlich auch zur Fischerprüfung angemeldet. Du erhältst über den Vorbereitungslehrgang die offizielle Zulassung zur Fischerprüfung mit der du an der Prüfung teilnehmen kannst.

 

2. Schritt: Fischerprüfung Rheinland-Pfalz

Die Fischerprüfungen finden in Rheinland-Pfalz zweimal jährlich statt. Einheitlich ist hier der erste Freitag im Juni und der erste Freitag im Dezember festgelegt.

Die Unterlagen zur Teilnahme an der Fischerprüfung in Rheinland-Pfalz müssen spätestens vier Wochen vor dem Termin vorliegen.

Voraussetzungen

Um an der Fischerprüfung überhaupt teilnehmen zu können musst du mindestens 13 Jahre alt sein. Außerdem sollte dein Wohnsitz zwingend in Rheinland-Pfalz liegen (wenn du die Prüfung im Saarland machst, ist das kein Problem). Für die Prüfung musst du außerdem deinen Pass mitbringen.

Über deinen Vorbereitungslehrgang erhältst du außerdem einen Nachweis über die abgeleisteten Stunden. Diese sind bei der Fischerprüfung vorzulegen. Auch musst du nachweisen können, dass du die Prüfungsgebühr bereits bezahlt hast. Eine Quittung oder ein Überweisungsbeleg sollte hier genügen.

Ggfs. musst du auch ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Dieses ist aber nicht immer notwendig.

Prüfungsfragen

Für die komplette Fischerprüfung hast du insgesamt 2 Stunden Zeit.

Die Prüfung selber erfolgt in schriftlicher Form. Insgesamt müssen 50 Fragen aus 5 Gebieten beantwortet werden. Hierzu zählen:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Gerätekunde
  • Gesetzeskunde

Dabei handelt es sich um typische Multiple-Choice-Fragen. Das heißt, dass dir für jede Frage 3 Antworten zur Verfügung stehen. Davon ist allerdings immer nur eine Antwort richtig.

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn von jeweils 10 Fragen 7 Fragen pro Sachgebiet richtig beantwortet wurden. Einen Simulator für die Prüfungsfragen in Form eines Excel-Sheets findest du hier. So kannst du dir schon mal einen ersten Überblick darüber verschaffen was dich erwartet.

Nachfolgend 3 Beispielfragen aus der allgemeinen Fischkunde:

 

Welche Bedeutung haben Kleinfische in einem Gewässer?

  • Keine
  • Große Bedeutung für die Stabilität der Nahrungskette, für den Artenschutz und die Artenvielfalt
  • Sie sind Nahrungskonkurrenten und deshalb unerwünscht

 

Welche Flosse hat keine Flossenstrahlen?

  • Die Fettflosse der Lachartigen (Salmoniden)
  • Die zweite Rückenflosse der Barschartigen (Perciden)
  • Die Rückenflosse der Hechte (Esociden)

 

Fische mit hochrückiger Körperform leben hauptsächlich …?

  • am Boden
  • In der Krautzone
  • In der Strömung

Einen entsprechenden Prüfungssimulator zum Ablegen der Prüfung findest du hier.

Wenn du nicht bestehst

Sofern du die Fischerprüfung nicht bestehen solltest, kannst du die nichtbestandene Fischerprüfung auch wiederholen. Allerdings musst du jetzt 6 Monate auf den nächsten Prüfungstermin in Rheinland-Pfalz warten.

Wenn du aber bestehst, bekommst du dein Prüfungszeugnis ausgestellt. Mit diesem kannst du nun problemlos den Fischereischein bei deiner Ordnungsbehörde beantragen.

 

3. Schritt: Nach dem Bestehen der Prüfung

Nach dem Bestehen der staatlichen Fischerprüfung kannst du mit deinem Prüfungszeugnis einfach bei der Ordnungsbehörde bzw. bei der Gemeindeverwaltung deines Hauptwohnsitzes in Rheinland-Pfalz vorbeischauen.

Hier bekommst du deinen Fünfjahres- oder Zehnjahres-Fischereischein unter der Vorlage folgender Dokumente ausgehändigt:

  • Prüfungszeugnis einer Fischereiprüfung (staatlich)
  • Personalausweis oder Reisepass
  • ausgefüllter und unterschriebener Antrag
  • ein Passbild

Für Mainz enthält bspw. diese Webseite alle wichtigen und weiteren Informationen der Geschäftsstelle. Den Antrag für den Fischereischein bekommst du als PDF hier.

Jetzt benötigt du nur noch einen Fischereierlaubnisschein, um legal in Rheinland-Pfalz angeln zu gehen. Eine Möglichkeit ist bspw. auf anglermap.de. Hier kriegst du günstige Tages- Wochen- oder Monatskarten über die jeweiligen Betreiber der unterschiedlichen Gewässer. Diese erlauben dir an dem Wunschgewässer deiner Wahl zusammen mit deinem neuen Angelschein ganz legal angeln zu gehen.

Erst mit beiden Scheinen (Angelschein und Fischereierlaubnisschein) bist du in Rheinland-Pfalz legal berechtigt die Fischerei auszuüben.

Verlängern

Natürlich kannst du deinen Fischereischein später auch verlängern. Eine Verlängerung ist jeweils für 1 bzw. für 5 Jahre möglich. Wenn der Fischereischein in einem anderen Bundesland ausgestellt wurde, kann keine Verlängerung in Rheinland-Pfalz stattfinden.

Du musst ihn dann ganz einfach neu beantragen und kriegst zusammen mit deinem Prüfungszeugnis einen „frischen“ Fischereischein ausgestellt.

Bringe dazu auf jeden Fall deinen alten Fischereischein mit damit ein neuer Stempel gestempelt werden kann. Die Kosten für eine Verlängerung liegen bei einem Fünfjahresfischereischein bei 41 Euro und bei einem Einjahresfischereischein bei 12 Euro.

 

Angelschein schützen

Viele Angler berichten immer wieder davon, dass sie ihren Angelschein verloren haben oder er nass geworden ist. Das ist sehr lästig da es zeitgleich einen enormen bürokratischen Aufwand mit sich zieht.

Damit dein Angelschein und dein Erlaubnisschein auch immer gut geschützt ist, solltest du dir daher auch eine Anzeigesolide Angelmappe zulegen. Diese kannst du dir schon heute besorgen damit ein wichtiger Schritt direkt erledigt ist.

4. Schritt: Angeln gehen

Jetzt musst du nur noch angeln gehen. Dafür gibt es in und um Rheinland-Pfalz sehr viele Gewässer die dir zur Verfügung stehen.

Nachfolgend eine Auswahl wirklich beliebter Gewässer in dem neuen Bundesland:

  • Laacher See
  • Otterstädter Altrhein
  • Reffenthaler Altrhein
  • Berghäuser Altrhein
  • Dreifelder Weiher
  • Silbersee
  • Wiesensee
  • Kiesgraben
  • Lingenfelder Altrhein
  • Speyerlachsee

Bedenke: Du benötigst zwingend einen Fischereierlaubnisschein, um an diesen Gewässern ganz legal angeln gehen zu können. Wie zum Beispiel am Laacher See:

Angeln Rheinland Pfalz Laacher See
Der Laacher See lädt in Rheinland-Pfalz zum Angeln ein

Für welches Gewässer du dich letztendlich entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen.

 

Fischereischein Rheinland-Pfalz Kosten

Häufig erreicht uns per E-Mail folgende Frage: „Was kostet ein Angelschein in Rheinland-Pfalz?“ Wenn du einen typischen Präsenzkurs absolvieren möchtest, dann liegen die Kursgebühren bei 150 Euro gem. dem Landesfischereiverband Pfalz e.V. Für den Online Kurs bei der Fishing King Akademie zahlst du 127 Euro.

Zusätzlich entstehen noch Kosten für die Prüfung in Höhe von 29 Euro. Die Vorbereitungsmaterialien sind in den Kursen bereits enthalten. Ansonsten entstehen keine weiteren Kosten.

Die Gebühren für den Fünfjahresfischereischein liegen derzeit bei 41 Euro. Alternativ kannst du auch einen Einjahresfischereischein beantragen. Die Kosten hierfür liegen bei 12 Euro. Aber auf da Jahr gerechnet ist der Fünfjahresfischereischein für 5 Jahre um 19 Euro günstiger.

Das entspricht einer Ersparnis von 3,80 Euro pro Jahr und du musst nicht jedes Jahr zum Bürgeramt gehen.

Gesamtkosten

Damit liegst du bei ca. 197 Euro Gesamtkosten, wenn du dich für die günstigste Variante online entscheidest.

Angeln ohne Angelschein Rheinland-Pfalz

Wer in Rheinland-Pfalz angeln möchte braucht einen Fischereischein. Eine Ausnahme ist gegeben, wenn du deinen Fischereipächter beim Fischen unterstützt. Dann benötigst du keinen Angelschein.

Wenn du ohne Angelschein in Rheinland-Pfalz angeln möchtest, kann dies bis 5.000 Euro Bußgeld nach sich ziehen. Das gilt vor allem für folgende Tatbestände:

 TatbestandBußgeld 
Fischerei ausüben, ohne eine behördliche ErlaubnisBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischerei nicht mit der Handangel oder der Köderfischsenke ausübenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischereischein nicht mit sich führenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischerei mit Schusswaffen, Speere, Harpunen, Schlingen oder anderweitig verletzenden Geräten ausübenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischerei ausüben, ohne die Entrichtung der FischereiabgabeBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischerei mit SprengstoffenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischereierlaubnis nicht mit sich führenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischereierlaubnis oder Fischereischein nicht unverzüglich zur Prüfung aushändigenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischerei mit lebenden KöderfischenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischerei mit betäubenden Mitteln ausübenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischerei mit vergiftenden Stoffen Bußgeld bis zu 75.000 Euro
mitgeführte Fanggeräte, Fischereizubehör, Fischbehälter oder gefangene Fische nicht zur Prüfung vorlegenBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fisch während der Schonzeit oder unter dem Mindestmaß fangen Küstengewässer und BinnengewässerBußgeld bis zu 75.000 Euro
Fischereifang an Fischwegen oder in unmittelbar angrenzenden Gewässerstrecken von 100 Metern ausübenBußgeld bis zu 10.000 Euro
Fischerei mit reißenden, klemmenden oder stechenden Fachgeräten ausübenBußgeld bis zu 10.000 Euro

Dennoch gibt es Ausnahmen die die dir das Angeln in Rheinland-Pfalz erlauben. Zum Beispiel kannst du an Grenzgewässern in Rheinland-Pfalz angeln gehen. Hierzu zählen Mosel, Sauer und Our. Allerdings musst du hierfür älter als 14. Jahre alt sein. Außerdem ist ein Fischereierlaubnisschein vorgeschrieben.

Hier ist das Angeln am Ufer mit einer Handangel erlaubt (Voraussetzung hierfür ist ein Uferschein). Für die Mosel und Sauer ist außerdem ein Nachenschein notwendig. Allerdings brauchst du dann ein Boot, ein Floß oder ein Nachen (kleines Boot).

Außerdem darfst du ohne Angelschein auch an Gewässern angeln die unmittelbar zum Haus- und Wohnbereich gehören. Hierzu zählen auch Fischzuchtanlagen, wenn diese nicht fischereilich genutzt werden.

Wenn du vollkommen ungestört angeln willst, dann empfiehlt sich ohnehin ein Angelschein.

Zusätzlich haben wir bereits einen Artikel veröffentlicht mit dem du ohne Angelschein auch in anderen Bundesländern Deutschland angeln kannst.

 

Fazit zum Angelschein Rheinland-Pfalz

Wenn du einen Angelschein Rheinland-Pfalz machen möchtest, musst du auf jeden Fall einen Vorbereitungslehrgang absolvieren. Wir empfehlen dir unter den Vorbereitungskursen Anzeigedafür Fishing King da du damit nicht nur Zeit, sondern auch Kosten sparst. Du musst für die Prüfung zwar einmalig ins Saarland reisen, kannst deinen Angelschein aber dennoch in Rheinland-Pfalz ganz legal und einfach bei deinem Bürgeramt beantragen.

Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Erfolg auf deinem Weg zum Angelschein.

Dein handangeln.de Team


Anzeige
PS: Hast du Fragen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Das Kommentarfeld dazu findest du weiter unten. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar und freuen uns darüber.

PPS: Noch keinen Angelschein? Hier bekommst du Anzeigeschnell, günstig und ohne Kopfschmerzen völlig legal deinen Angelschein .

Unsere Bücher

Nachfolgend findest du einige unserer Bücher die schon vielen Anglern da Leben erleichtert haben. Eins der beliebtesten ist mit Sicherheit "die besten Angelmontagen"


Die besten Angelmontagen

Die besten Angelmontagen
Unser neustes Buch zeigt dir Schritt für Schritt den Aufbau von wirklich effektiven Montagen.

Außerdem stellen wir dir in dem E-Book „Die besten Angelmontagen: Vorfachmontagen & Montagenaufbau“ die wichtigsten und fängigsten Angelmontagen anschaulich vor.

Egal ob Zander, Hecht, Wels und Karpfen. Angelmontagen für 14 Zielfische werden dir anschaulich dargestellt um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das liebevolle E-book kannst du bequem auf dein Smartphone laden und dann bequem am See nachschlagen. Für Anfänger und Fortgeschrittene perfekt geeignet. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen


Unser exklusives Buch für Anfänger

Fische angeln für Anfänger
Du hast gerade deinen Angelschein gemacht und weißt noch nicht so recht wie es jetzt weitergeht? Dann sicher dir jetzt unser exklusives E-Book mit vielen Jahrzehnten an Angelerfahrung.

Detailliert und bebildert beschreiben wir, wie du die gängigsten Fische in Deutschland erfolgreich an Land ziehst.
Hier findest du Ruten und Rollen Empfehlungen sowie Bilder wo und wie du die Köder für deinen Zielfisch am besten platzierst.

Unser Tipp für alle Einsteiger die schnell Erfolge erzielen wollen!


Buch jetzt anschauen


Die besten Angelknoten

Die besten Angelknoten
Schonmal am See gestanden und darüber nachgedacht welcher Angelknoten jetzt der richtige ist? Mit diesem Buch zeigen wir dir Schritt für Schritt die wichtigsten Angelknoten für nahezu jede Situation. So hast du jederzeit den passenden Knoten zur Hand der garantiert nicht mehr reißt!

Unser liebevolles E-book als PDF, beinhaltet viele hochauflösende Grafiken die du bequem auf deinem Smartphone laden kannst um sie an deinem nächsten Ansitz nachzuschlagen. Perfekt wenn man sich die Vielzahl an Angelknoten ohnehin nicht merken kann. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen





2 Responses

  1. Menni
    | Antworten

    Hallo,

    ist es möglich mit dem Angelschein auch in NRW zu angeln?

    Grüße aus Mainz

    • handangeln.de
      | Antworten

      Hallo Menni,

      ja in NRW angeln (sowie allen anderen Bundesländern in Deutschland) ist mit dem Angelschein aus Rheinland-Pfalz kein Problem

      LG

      Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.