Aalhaken – Welche Größe? Welche Marke? Wie binden?

Jeder der sich in der Vergangenheit intensiver mit dem Aalangeln beschäftigt hat, stößt irgendwann auf die Frage welcher Aalhaken wirklich effektiv ist.

Wir möchten dir verschiedene Aalhaken vorstellen die wir alle selber getestet und für gut befunden haben.

Außerdem gehen wir auf die unterschiedlichen Aalhaken Marken wie Gamakatsu, Owner, VMC, Maruto, Mustad, Balzer und Daiwa ein. Zudem zeigen wir dir wie du einen Aalhaken binden kannst und wie du den Aalhaken sicher und waidgerecht löst.

Denn manchmal schluckt der Aal den Haken zu tief.

Hier erfährst du jedenfalls alles was du über den Aalhaken wissen solltest.

Welche Größe ist empfehlenswert?

Grundsätzlich sind Angelhaken zum Aalangeln der Größe 6 bis 4 sehr effektiv. Für uns hat sich herausgestellt, dass diese Größe nicht zu groß aber auch nicht zu klein ist. Mit dieser Aalhaken Größe konnten wir wirklich kapitale Aale über 60 cm fangen.

Aalhaken - Einzelhaken

Der Aalhaken (Illustration)

Einige Angler angeln auch mit Aalhaken der Größe 2. Allerdings halten wir das schon fast für zu groß. Wer sich Haken der Größe 6 bestellt, ist auf der sicheren Seite.

Welche Marke sollte man für Aalhaken verwenden? Welche sind gut? Welche sind die besten?

Hier können wir verschiedene Angelhaken zum Aalangeln empfehlen. Für uns haben sich vor allem Specitec-Haken von Sänger und DAM-Sumo Haken als bewährt herausgestellt. Aber auch Fox ist sehr gut und hat verschiedene gute Eigenschaften und Attribute. Darüber hinaus konnten wir kapitale Aale mit den High CS Hooks von Exor fangen. Ein Geheimtipp sind auch die DAIWA TOURNAMENT Angelhaken Gr. 6.

Weiter gute Fänge konnten wir mit Zebco-Topic Angelhaken in den Größen 5 – 8 erzielen. Diese sind sehr robust, widerstandfähig und lassen sich nur sehr schwierig verbiegen. Aber auch mit Paladin Aalschnüre/Legeschnüre mit 20 Haken (erhältlich bei Amazon) haben wir bislang sehr gute Erfahrung gemacht:

Aalhaken

Generell eignen sich auch Wurmhaken als Aalhaken. Diese haben kleine Wiederhaken damit der Wurm nicht so schnell abrutschen kann.  Gerade beim Auswerfen ist dies besonders wichtig.

Meistens verwenden wir dann direkt 2 bis 3 Tauwürmer. 1 einziger Wurm ist meistens zu wenig und wird oft auch von anderen Fischen im Gewässer gefressen.

Nachfolgend gehen wir noch auf die wichtigsten und bekanntesten Marken für Aalhaken kurz ein.

Gamakatsu (lose)

Gamakatsu Aalhaken findest du in verschiedenen Größen (1 bis 8) hier.

Gamakatsu bietet neben den Angelhaken eine große Bandbreite an Angelzubehör an. Hierzu zählen nicht nur Aalhaken sondern auch Angelschnüre, Sprengringe, Spin Rings und sogar Angelkleidung. Aber natürlich fehlen im Sortiment auch keine Jigköpfe, Vorfachhaken, lose Haken und Jighaken. Daher triffst du bei Gamkatsu generell auf ein großes Sortiment rund um den Bereich des Angelns.

Von vielen Anglern werden die Gamakatsu Aalhaken bevorzugt, weil vor allem die Qualität in den vergangenen Jahren stark überzeugt hat. Das macht das Aalangeln wesentlich effektiver und kapitale Aale können somit besser gefangen werden. Das große Sortiment lässt in der Regel keine Wünsche mehr offen.

Und dabei hat die Marke durchaus Tradition: Denn die japanische Firma Gamakatsu bietet schon seit 1955 Angelhaken (hierzu zählen natürlich auch Aalhaken) in hoher Qualität an. Diese wurden sogar am Anfang noch per Hand hergestellt. Aber mittlerweile übernehmen hochwertige Maschinen diesen Job.

Owner

Natürlich bietet auch Owner unterschiedliche Haken zum Aalangeln in verschiedenen Größen an.

Owner entwickelt Aalhaken schon seit den 70er Jahren. Dabei werden die hochwertigsten Anagelhaken sogar aus Carbon hergestellt. Und die einzelnen Haken werden per Laser geformt und geschliffen. Dadurch sind sie besonders präzise und sauber verarbeitet.

Die Haken für den Aal werden zusätzlich auch noch in chemischen Bädern behandelt. Dadurch werden sie besonders feste und erlangen ihren besonders hohen Härtegrad. Das verhindert bei den häufig sehr beweglichen Aalen das Brechen und Aufbiegen der Haken.

Entscheident bei den Owner Aalhaken sind auch die Spitzen der Haken. Denn die spezielle Form und die jeweiligen Rasiermesserklingen lassen den Aal relativ mühelos „aufhaken“. Die Hakenspitzen werden nämlich geschmiedet und unterliegen einem speziellen Herstellungsverfahren.

Aalhaken von Owner solltest du daher auf keinen Fall nachschleifen. Ansonsten kann der jeweilige Schärfegrad erheblich darunter leiden.

Du brauchst diese daher niemals nachzuschleifen.

VMC

Auch VMC bietet verschiedene Aalhaken in ihrem Sortiment an.

VMC PECHE ist in der Angelhakenproduktion seit über 100 Jahre aktiv und mittlerweile in 97 Länder auf 5 Kontinenten präsent.

1981 wurde außerdem die US Tochtergesellschaft, VMC Inc. gegründet welche die Internationalisierung vor allem in den USA vorantreibt. VMC Hooks verfügt über eine tägliche Kapazität von 4 Millionen Angelhaken und ist dadurch einer der Marktführer im Drillingssegment.

Die Aal-Vorfach-Haken von VMC sind in der Regel aus High-Carbon-Stahl. Diese verfügen über lange Schenkel mit kleinen Widerhaken.

Dadurch eignen sie sich perfekt für das Maul des stark beweglichen Aals. Aber auch Aalköder können dadurch besser platziert werden.

Maruto

Eine weitere Spitzenmarke zum Aalangeln ist auf jeden Fall Maruto. Die Maruto Aalhaken werden wie die Owner Haken aus Karbon hergestellt. Auch hier kommt wieder der präzise Laserschnitt zum Einsatz.

Dadurch erlangen die Haken von Maruto ihren besonderen Schärfegrad. Natürlich werden die Aalhaken auch erhitzt und abgeschreckt. Zusätzlich kommen allerdings auch noch chemische Bäder zum Einsatz. Sie sind dadurch flexibel aber gleichzeitig äußerst „feste“.

So wird ein Abbrechen oder Aufbiegen verhindert, wenn es zum Drill mit dem Aal kommt. Die Aal-Hakengröße gibt es zwischen 2 und 12 bei einem Schnurdurchmesser von 0,20 bis 0,35 mm sowie einer Tragkraft von bis zu 11 kg.

Mustad

Auch Mustad stellt verschiedene Haken zum Aalangeln her. Die besonders scharfen Aalhaken sind vor allem durch ihre scharfe Nadelspitze bekannt. Daher werden sie auch gerne zum Wettkampfangeln eingesetzt. Da es sie in unterschiedlichen Größen gibt, eignen sie sich vor allem für kleine als auch große Aale.

Sie eignen sich außerdem sowohl für Natur- als auch für Kunstköder.

Balzer

Eine der bekannteren Marken bei Aalhaken ist auch Balzer. Diese haben ein großes Angebot an passenden Haken (erhältlich bei Amazon) und erweitern dieses ständig. Die Vorfachhaken zum Aalangeln zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie über besonders lange Schenkel verfügen und dadurch gut geeignet für die doch recht großen Mäuler des Aals sind.

In der Regel verfügen die Aahaken außerdem über 2 Widerhaken, die ein ungewolltes Abrutschen des Aals verhindern. Dies kann nach einem langen Drill nämlich sehr ärgerlich sein, wenn sich der Aal plötzlich verabschiedet.

Außerdem zeichnen sich die Haken durch ihre häufig sehr geraden Spitzen aus. Dadurch ist ein direktes Eindringen in die Aalhaut in der Regel problemlos möglich.

Daiwa

Natürlich bietet auch Daiwa passende Aalhaken an. Die in Japan hergestellten Vorfachhaken sind unter den Aalhaken die absolute Spitzenklasse. Denn jeder Haken zum Aalangeln wird beim Herstellungsverfahren kontrolliert und genau unter die Lupe genommen. Dabei spielen die Zug- und Reißfestigkeit eine besonders große Rolle.

Auch die Schnüre, die verwendet werden sind von Daiwa. Und diese werden nur von absolutem Fachpersonal gebunden und tragen daher das Siegel „Made in Japan“.

Dabei sind alle Angelhaken genau auf den Aal zugeschnitten. Denn gerade beim Angeln auf Aal ist ein besonders hoher Stärkegrad extrem wichtig.

Aalhaken nach Anwendungsgebiet

Natürlich hat jeder Angler unterschiedliche Vorlieben beim Aalangeln. Nachfolgend gehen wir daher noch auf die unterschiedlichen Aalhaken ein, die derzeit angeboten werden.

Lose Aalhaken mit Öhr

Aalhaken mit Öhr haben den Vorteil, dass sie sehr flexibel in der Anwendung sind. Du kannst selber entscheiden was du für eine Angelschnur verwendest. Außerdem kannst du dir deine Vorfächer somit selber so binden wie du sie brauchst (wie du den richtigen Aalknoten setzt, erfährst du weiter unten).

Wir können dir daher auf jeden Fall die Angelhaken von Gamakatsu empfehlen. Diese haben einen langen geschwungenen Schaft und zusätzliche Widerhaken. Durch die Widerhaken wird der Köder für den Aal optimal gehalten.

Gerade beim „Aufwurf“ kann der Aalköder nicht so schnell abfallen. Durch die gerade Hakenspitze kann sich der Haken außerdem sehr präzise in den Aal „festsetzen„.

Geliefert werden in der Regel 11 Stück.

Aalhaken zum Räuchern

Entscheidend bei Aalhaken zum Räuchern sind vor allem die nachfolgenden Eigenschaften:

  • stabiler Edelstahl
  • massiver Halt
  • scharfe Spitzen
  • hohe Tragkraft

Der Edelstahl sorgt dafür, dass die Haken nicht plötzlich anfangen zu rosten. So kannst du sie auch über einen langen Zeitraum verwenden. Du musst also nicht fürchten, dass der Fisch dadurch einen „rostigen“ Beigeschmack bekommt.

Außerdem sollten sie stabil genug sein, damit sie während dem Räuchervorgang nicht „aufbiegen“.

Zudem sollten die Spitzen ausreichend scharf sein. So kann der Haken relativ einfach in den Aal eingeführt werden. Am besten sind natürlich 2 gesondert angeschweißte Spitzen.

Auch sollte die Tragkraft hoch sein. Normale Aalhaken haben eine Tragkraft von 2 bis 3 kg. Hochwertige Aalhaken zum Räuchern verfügen übe reine Tragkraft von bis zu 5 kg. Somit ist ein „Aufbiegen“ nahezu ausgeschlossen.



Wir können dir daher diese Räucherhaken von Croch empfehlen.

Auf dem nachfolgenden Bild siehst du Aale beim Räuchern:

Aalhaken zum Aal Räuchern Aalangeln

Hier siehst du Aale die zum Räuchern aufgehangen wurden

Geräucherte Aale schmecken nach dem Fang in der Regel besonders lecker.

Aalhaken mit geflochtenem Vorfach

Aalhaken mit geflochtenem Vorfach haben den Vorteil, dass sie dir erheblich viel Zeit sparen und du nicht mehr darauf angewiesen bist die Vorfächer selber zu binden.

Zum Aalangeln empfehlen wir dir daher eine gebundene monofile Angelschnur. Die Haken von Owner haben sich in der Vergangenheit als besonders ergiebig erwiesen.

Wie du einen Aalhaken binden kannst (selber binden)

Der verbesserte Klammerknoten ist hervorragend geeignet, wenn man bspw. eine Hakenöse mit ihm verbinden will. Er ist sehr effektiv und wird gerne und häufig beim Aalangeln eingesetzt. Darüber hinaus wird er auch Clinchknoten genannt.

Nachfolgend die einzelnen Schritte wie du ihn selber binden kannst:

Aalhaken selber binden - 1 - verbesserter Klammerknoten Clinchknoten Aal

Aalhaken selber binden - 2 - verbesserter Klammerknoten Clinchknoten Aal

Aalhaken selber binden - 3 - verbesserter Klammerknoten Clinchknoten Aal

Aalhaken selber binden - 4 - verbesserter Klammerknoten Clinchknoten Aal

Zum Schluss solltest du dann den fertigen Angelknoten für Aale haben. Nachfolgend ein Aalhaken mit Köder:

Hand Angelschnur Haken Wurm Angelhaken selber binden

Hier siehst du einen gebundenen Aalhaken einschließlich Aalköder (Wurm)

Für den perfekten Angelknoten empfehlen wir dir übrigens auch unser Buch „die besten Angelknoten„. Hier findest du viele weitere Angelknoten für alle unterschiedlichen Szenarien.

Was machen wenn der Aal den Aalhaken zu tief geschluckt bzw. verschluckt hat?

Es kommt vor, dass der Aal den Aalhaken zu tief geschluckt hat und dieser sich nur sehr schwierig entfernen lässt. Viele Angler berichten davon diesen im Maul zu lassen, weil er sich womöglich wieder durch die Magensäure auflöst.

Andere Aalangler berichten davon den Angelhaken mit Mühe und Not in einer kleinen Notoperation zu entfernen. Wir raten dringend davon ab den Fisch unter solchen Umständen leiden zu lassen.

Wenn der Aalhaken sich wirklich nicht mehr entfernen lässt, hilft in der Regel nur den Aal waidgerecht zu töten. Alles andere ist Tierquälerei und ein Verstoß gegen die Fischereiordnung.

Wie entfernst bzw. löst du einen Aalhaken sicher und waidgerecht?

Manchmal kann man den Aalhaken allerdings dennoch mit einem sehr langen Hakenlöser waidgerecht entfernen.

Wir empfehlen hier den langen Hakenlöser von Daiwa. Es handelt sich um eine besonders lange und sehr robuste Lösezange aus Stainless-steel. Außerdem verfügt sie über gebogene Backen.

Gerade, wenn man tiefsitzende Aalköder entfernen muss, eignet sie sich besonders. Zusätzlich sorgt die Teflon-Beschichtung, dass die Zange nicht rostet.

Wenn du den Haken nicht lösen kannst, kannst du den Aal entweder waidgerecht töten oder den Aalhaken abschneiden.

Den Aalhaken abschneiden

Wenn es sich nicht um einen Edelstahlhaken handelt und der Aal den Haken zu tief geschluckt hat, solltest du ihn einfach am Vorfach abschneiden.

Denn dieser kann sich (theoretisch) wieder auflösen.

Hier sollte man allerdings vorsichtig sein: Aalblut ist giftig und man sollte damit nicht in Berührung geraten. Vor allem Schleimhäute sind besonders empfindlich.





Fazit

Die Auswahl des richtigen Aalhakens ist nicht immer einfach. Achte in jedem Fall auf die richtige Größe und darauf, dass sich der Aalköder gut aufziehen lässt. Denn nichts ist schlimmer als später festzustellen, dass der Köder abgerutscht ist.

Kauf dir auch keine Billighaken nur weil der Preis gerade besser. Hier ist die Gefahr einfach zu groß, dass dieser sich verbiegt und dem Tier Schaden zugefügt wird. Und das ist beim Aalangeln (nachts) mehr als ärgerlich, wenn der Biss da ist, aber der Aal gleich wieder verschwindet, weil er sich befreien konnte.

Beim Aalangeln sollte man daher nicht am falschen Ende sparen.

[Gesamt:9    Durchschnitt: 5/5]