Angeln in Tschechien ohne Angelschein – das musst du wissen

with 2 Kommentare

Angeln in Tschechien ohne Angelschein ist nicht möglich. Aber anders als in Deutschland, muss dafür keine aufwendige Fischerprüfung abgelegt werden. In Tschechien benötigt man zum angeln in der Regel 3 Papiere:

  • Angelerlaubnis
  • Angelschein
  • Urlauber aus Deutschland benötigen eine Amtliche Beglaubigung ihres Angelscheins

Was es es mit diesen Papieren auf sich hat, wie ihr diese bekommt und mit welchen Kosten diese verbunden sind, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Angeln in Tschechien nur mit Angelschein möglich

Um in Tschechien angeln zu können, reicht es in der Regel schon wenn man einen staatlichen Angelschein erwirbt. Dieser kann beim Bezirks-, Stadt- oder Gemeindeamt der jeweiligen Regionen gegen eine Gebühr erworben werden. Aber wie lange ist dieser Angelschein gültig? Der Angelschein in Tschechien kann für folgende Laufzeiten erworben werden:

  • 1 Jahr
  • 3 Jahre
  • 10 Jahre

Die Laufzeit hängt dabei ganz von euren persönlichen Präferenzen ab. Darüber hinaus müssen zwei Papiere vorgelegt werden (Urlauber aus Deutschland brauchen außerdem eine amtliche Beglaubigung ihres Angelscheins) um den Angelschein zu erlangen. In der Regel muss der Reisepass sowie eine Bestätigung über die einschlägigen Angelkenntnisse (z.B. Tageskarte eines Fischereivereins oder formlose Bestätigung eines Angelvereines aus dem Herkunftsland) vorgezeigt werden.

Der Angelschein kostet zwischen ca. 100,- bis 500,- Kč (ca. 3 bis 18 Euro). Die Kosten müssen normalerweise sofort bezahlt werden.

Anzeige

Angeln ohne Angelschein in Tschechien
Angeln ohne Angelschein in Tschechien

Anglerlaubnis

Wenn ihr den Angelschein erworben habt, könnt ihr problemlos bei der örtlichen Behörde die Angelerlaubnis erwerben. Vorzulegen ist zusätzlich noch euer Reisepass mit dem ihr euch ganz einfach ausweist. Der Gültigkeitsdauer ist dabei wie folgt ausgelegt:

  • 1-2 Tage
  • Eine Woche
  • 1 Monat
  • 1 Kalenderjahr

Dadurch seit ihr sehr flexibel. Sowohl wenn es sich nur um einen Kurzurlaub handelt, als auch wenn ihr einen längeren Aufenthalt plant. Der Preis für die Anglererlaubnis liegt zwischen 300,- Kč und 4000,-Kč  (zwischen 10 und 140 Euro). Der Preis hängt dabei von der Dauer ab in der ihr angeln möchtet.

Mit welchen Strafen ist zu rechnen?

Das Angeln in Tschechien ohne Angelschein sollte unbedingt vermieden werden. Die Ordnungshüter sind dort sehr darauf bedacht schwarze Schafe zu finden. Die Strafen können daher unterschiedlich stark ausfallen. Diese reichen von einer einfachen Geldstrafe bis hin zur Anzeige. Investiert lieber etwas Geld in eine gültige Anglererlaubnis und einen Angelschein. Damit seit ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Video

Um euch noch ein wenig auf Tschechien einzustimmen, hier noch ein sehr gelungenes Video über das Karpfenangeln in Tschechien:

Wir du noch keinen Angelschein hast, den du in Tschechien vorlegen kannst, empfehlen wir dir folgendes Buch: AnzeigeFischerprüfung leicht gemacht: Das Standardwerk mit über 1000 Prüfungsfragen.

Natürlich brauchst du auch noch die passende Ausrüstung zum angeln. Diese findest du bswp. beim AnzeigeAngelplatz.

2 Responses

  1. thebeckhove
    | Antworten

    Im Video wird gesagt, dass man doch eine Prüfung ablegen muss.

    • handangeln.de
      | Antworten

      Gut aufgepasst. Es kommt immer darauf an.

      VG

      dein handangeln.de Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.