Angelschein Ingolstadt – alles was du zum Fischereischein wissen musst

Du möchtest den Angelschein Ingolstadt machen? In diesem Beitrag gehen wir auf den Vorbereitungskurs und die Fischerprüfung ein. Außerdem erfährst du wie du den Fischereischein beantragen und ggfs. sogar verlängern kannst.

Darüber hinaus gehen wir auf die Kosten ein die auf dich zukommen werden. Das soll dir Schritt für Schritt einen Überblick darüber geben was auf dich zukommt und wie du am besten vorgehst.

Vorbereitungskurs für den Angelschein Ingolstadt

Als erstes musst du einen Vorbereitungskurs für deinen Angelschein in Ingolstadt besuchen. In Bayern ist es so, dass du einen 30-stündigen Präsenskurs machen musst damit du für die Fischerprüfung zugelassen wirst.

Grundsätzlich hast du hierfür die Möglichkeit bei einer der größten Angelschulen Deutschland. Fishing King bietet Präsenskurse in Kombination mit Online-Kursen an. So kriegst du das Grundwissen an den Präsenstagen vermittelt und kannst das Wissen anschließend in dem Online-Kurs vertiefen.

Da du Zugriff auf die App bekommst, kannst du die Prüfungsfragen auch unterwegs mit deinem Smartphone lernen. Gerade, wenn man ohnehin fast jeden Tag mit dem Bus oder der Bahn unterwegs ist, kann dies eine echte Erleichterung sein.

Hier kannst du schon mal einen ersten Einblick in den Online-Kurs bekommen.

https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=Je1Nqw37MS8&t=4s

Ohne den Vorbereitungskurs würdest du gar nicht erst zur Prüfung zugelassen werden. Bei Fishing King kannst du zudem Probeprüfungen absolvieren. Mit diesen kannst du jederzeit überprüfen ob du wirklich bereit für die Prüfung bist.

Wenn ja, dann erfolgt die Anmeldung zur Prüfung in der Regel direkt über den Kurs. Du brauchst dich an der Stelle also nicht mehr um viel kümmern.

Die größten bürokratischen Hürden werden dir hier abgenommen.

Fischerprüfung für den Angelschein in Ingolstadt

Die Fischerprüfung in Ingolstadt basiert auf den nachfolgenden 5 Themen- bzw. Sachgebieten:

  1. Fischkunde
  2. Gewässerkunde
  3. Schutz und Pflege der Fischgewässer, Fischhege
  4. Fanggeräte, fischereiliche Praxis, Behandlung gefangener Fische
  5. Einschlägige Rechtsvorschriften, insbesondere des Fischerei- und Wasserrechts, des Tierschutz- und Tierseuchenrechts

Insgesamt gibt es für die Fischerprüfung Ingolstadt 1006 Prüfungsfragen. Hiervon kommen allerdings nur 60 Fragen in der eigentlichen Fischerprüfung vor. Zur Beantwortung der Fragen hast du insgesamt 60 Minuten Zeit. Das bedeutet für jede Multiple Choice Frage 1 Minute Zeit.

Bestanden hast du die Prüfung, wenn du mindestens 45 Fragen richtig beantwortet hast. Mit dem daraufhin ausgestellten Prüfungszeugnis kannst du nun deinen Fischereischein beantragen.

Fischereischein beantragen Ingolstadt

Du kannst den Angelschein Ingolstadt nach der bestandenen Prüfung direkt in Ingolstadt abholen. Hier die Adresse:

32 Ordnungs- und Gewerbeamt
Rathausplatz 4
85049 Ingolstadt

Außerdem solltest du die nachfolgenden Unterlagen mitbringen:

  • dein ausgestelltes Prüfungszeugnis bzw. die Urkunde nach der Prüfung
  • aktuelles Passbild

Du bekommst gegen Zahlung der Gebühr (alles dazu weiter unten) den Fischereischein auf Lebenszeit ausgestellt. Jetzt musst du allerdings noch die Fischereiabgabe entrichten. Wie hoch diese ist, erfährst du weiter unten.



Weitere Informationen bekommst du auch direkt auf ingolstadt.de.

Angelschein Ingolstadt Ufer Angelrute

Zahlreiche Stellen eignen sich in Ingolstadt zum Angeln

Fischereischein Ingolstadt Kosten

Nachfolgend findest du eine Kostenübersicht über alle Kosten und Gebühren die auf dem Weg zum Fischereischein auf dich zukommen können:

  • Vorbereitungskurs: ca. 225 Euro
  • Prüfungsgebühr: 50 Euro
  • Fischereischein auf Lebenszeit: 35 Euro (bei Neuausstellung)
  • Fischereiabgabe für 5 aufeinanderfolgende Jahre: 40 Euro (entfällt, wenn man älter als 68 ist)
    • Fischereiabgabe für den Fischereischein auf Lebenszeit:
    • vom 14. bis 22. Lebensjahr: 300 Euro
    • vom 23. bis 27. Lebensjahr: 288 Euro
    • vom 28. bis 32. Lebensjahr: 256 Euro
    • vom 33. bis 37. Lebensjahr: 224 Euro
    • vom 38. bis 42. Lebensjahr: 192 Euro
    • vom 43. bis 47. Lebensjahr: 160 Euro
    • vom 48. bis 52. Lebensjahr: 128 Euro
    • vom 53. bis 57. Lebensjahr: 96 Euro
    • vom 58. bis 62. Lebensjahr: 64 Euro
    • vom 63. bis 67. Lebensjahr: 32 Euro

Jetzt brauchst du allerdings noch einen Fischereierlaubnisschein, damit du auch wirklich in Ingolstadt angeln gehen kannst. Dieser berechtigt dich an deinem bevorzugten Gewässer angeln zu gehen. Tageskarten bekommst du bspw. Kreisfischereiverein Ingolstadt e.V..





Ohnehin empfehlen wir dir langfristig einem Fischereiverein beizutreten um Geld zu sparen. Denn die Tages- und Gastkarten sind teurer als eine Mitgliedstaft im Angelverein, wenn man regelmäßig angeln möchte.

Fazit

Alles steht und fällt mit dem Vorbereitungskurs. Ohne diesen kannst du in Ingolstadt nicht zur Fischerprüfung zugelassen werden. Wir empfehlen dir hierfür die Kurse von Fishing King. Diese bereiten dich schrittweise auf die Fischerprüfung in Ingolstadt vor und bringen dich zum Angelschein.

Nachdem du die Prüfung dann bestanden hast, musst du den Angelschein Ingolstadt nur noch beim Ordnungsamt abholen. Auch hier ist die Fischereiabgabe zu entrichten. Deinen Fischereierlaubnisschein holst du dir am besten bei deinem örtlichen Angelverein.

Viel Erfolg!

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]