Stipp Montage – 3 Tipps für Anfänger zum Stippangeln

with 2 Kommentare

Anzeige

Das Angeln mit Stipp Montage zeichnet sich durch eine unberingte Angelrute aus. Wenn es sich hingegen um eine beringte Rute handelt, spricht man von einer Bolognese (mehr dazu in unserem Beitrag zur Bolognese Montage).

Dabei werden vor allem Karpfen, Barsche, Grundeln, Katzenwelse und Schleien beim Stippangeln anvisiert. Aber auch Karauschen, Döbel, Nasen, Seeforellen und Rotfedern (Rotaugen) können beim Stippen überlistet werden. Geangelt wird dabei mit einer sogenannten „Kopfrute“ oder „Stippe“. Wir stellen dir im nachfolgenden Artikel verschiedene Stippruten vor.

Vor allem, wenn man bei starkem Wind am See angeln will, hat sich das Stippangeln als besonders effektiv bewährt. Allerdings brauchst du dafür auch die richtige Angelmontage. Daher wollen wir dir in diesem Artikel genau zeigen worauf du bei der Montage achten musst.

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen des Artikels. Übrigens: Mit unserem Buch „die besten Angelmontagen“ hast du jederzeit die richtige Montage zur Hand.

Was ist eine Stipp Montage?

Eine Stipp Montage zeichnet sich durch den Aufbau verschiedener Komponenten (Hauptschnur, Vorfach etc.) zur Durchführung einer bestimmten Angeltechnik aus: dem Stippen.

Dabei kommt es immer auf das jeweilige Gewässer an, welches die Auswahl der richtigen Angelausrüstung stark beeinflussen.

Hierzu zählt bspw. die Auswahl der richtigen Pose. Prinzipiell gilt:

  • stehende Gewässer (Angelsee / Teich): bis zu 1,5 g Tragkraft der Pose (torpedoform)
  • fließende Gewässer (Fluss / Kanal): ab 1,5 g Tragkraft der Pose (umgekehrte torpedoform)

Die Pose stellt dabei das wichtigste Element beim Stippen dar. Denn dient nicht nur als Markierung für den derzeitigen Standort, sondern auch als Bissanzeiger. Wichtig ist außerdem, dass du monofile statt geflochtene Angelschnüre verwendest da sie stärker gedehnt werden können.

Denn da es beim Stippfischen keine Angelrolle gibt, gibt es auch keine Federung der Schnur. Und um diesen „Missstand“ etwas entgegenzuwirken und auszugleichen eignen sich monofile Angelschnüre besonders gut.

Daher ist eine monofile Schnur das mindestens was du unternehmen kannst, um die Fluchtversuche der gehakten Friedfische abzufedern.

1. Tipp: Die richtigen Materialien für eine Stipp Montage

Die nachfolgenden Materialien brauchst du für eine typischen Stippmontage in den jeweiligen Gewässern:

  • Hauptschnur: monofil – Schnurdicke / Durchmesser 0,14 mm von AnzeigeSeaknight
  • Stipppose 1,5 g (zum Beispiel im AnzeigePosenset)
  • Bleischrote: 9 Bleie (wir empfehlen Anzeigedieses von Zebco)
  • Wirbel mit Karabiner (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Fluorocarbon Schnüre: 0,12 mm – Länge 80 cm von AnzeigeKonger
  • Köder / Futter: anzupassen an den Zielfisch (Mais, Caster, Boilies, Würmer etc.)

Wichtig ist auch, dass du Hauptschnur und das Fluorocarbon Vorfach strikt voneinander trennst. Denn durch die unterschiedliche Schnurstärke ist der Verlust lediglich auf das Fluorocarbon-Vorfach beschränkt und nicht auch noch zusätzlich auf die Hauptschnur.

Wichtig ist aber letztendlich immer die Anordnung der Schrotbleie. Auf diese gehen wir im nächsten Tipp noch etwas genauer ein.

Denn sie beeinflussen das Sinkverhalten der Montage und des Köders.

2. Tipp: Aufbau der Stipp-Montage

Nachfolgend die Illustration zum Aufbau einer einfachen Stipp Montage mit Hauptschnur, Stipppose, Bleischrotkette, Wirbel, Vorfach und Haken:

Stippmontage zum Stippangeln mit Posen
Eine einfache Stippmontage zum Angeln mit einer entsprechenden Pose

Dabei wird als aller erstes auf die Hauptschnur (0,14 mm sind ideal) eine Stipppose mit einem ungefähren Tragkraft-Gewicht von 1,5 g verwendet.



Anzeige

Auf die Hauptschnur wird anschließend das Schrotblei in 3er Paketen bzw. in einer 3er-Konzentration angebracht. Dabei ist im oberen Teil der Hauptschnur das größte Schrotblei-Paket (No. 3), in der Mitte das mittlere (No. 5) und am unteren Ende, kurz vor dem Wirbel, das kleinste Schrotblei (No. 6) anzubringen. Dadurch ist das „Fließverhalten“ am unteren Ende zusätzlich noch etwas dynamischer.

Die Anordnung sollte so erfolgen, dass die Stipppose gerade so aus dem Wasser ragt.

Anschließend wird ein Wirbel in die Hauptschnur eingeknotet. Verwenden kannst du hierfür einen Nonslip-Mono-Knoten:

Stipp Montage Nonslip Mono Knoten
Ein einfacher Nonslip Mono Knoten für Stipp Montagen

Übrigens: weitere Knoten und wie diese geknotet werden, findest du auch in unserem Buch „die besten Angelknoten„.

Der Wirbel dient als Verbindungselement für das Fluorocarbon-Vorfach. Wichtig ist, dass dieses ca. 80 cm lang ist. Am Ende kommt auf den 14er Haken noch ein dem Zielfisch entsprechender Angelköder.

Normalerweise ist die Stipp Montage relativ schnell aufgebaut und du brauchst für den Aufbau keine 10 Minuten.

3. Tipp: Technik, Positionierung und Sinkverhalten der Montage

Ähnlich wie bei der Bolognese Montage ist die Anordnung der Bleischrote für die Sinkgeschwindigkeit verantwortlich. Bleischrote mit einem größeren Abstand zueinander (wie oben in der „3er-Anordnung), sorgen dafür, dass der Köder nicht so schnell sinkt (siehe Montage weiter oben).

Wenn die Bleischrote hingegen eher konzentriert wurden, ist das Sinkverhalten in der der Regel wesentlich schneller.

Die nachfolgende Montagen Abbildung zeigt das ganz auch nochmal mit einer gleichförmigen und konzentrierten Schrotbleianordnung für die Karpfen Stipp Montage.

Diese bewirkt, dass die Montage schneller am Grund angeboten werden kann. Denn durch die Bleischrot-Konezntration ist das Sinkverhalten in der Regel auch schneller.

Stipp Montage schnell sinkend
Eine einfache Montage zum Stippangeln für Karpfen

Für uns hat sich diese Montage vor allem beim Karpfenangeln als hervorragend herausgestellt.

Hierdurch kannst du relativ einfach ausloten wo sich die Fische gerade aufhalten. Natürlich braucht man dafür etwas Geduld, aber in der Regel lohnt es sich, wenn man einmal herausgefunden hat wo die Fische sich derzeit aufhalten.

Bonus Tipp: YouTube Video zum Stippanglen für Anfänger

In unserem Bonus Tipp wollen wir dir als Angler noch ein wirklich gelungenes Video präsentieren in dem dir das Stippfischen nochmal genauer erklärt wird:

Fazit zu den Tipps und Tricks

Wer mit der Stipprute (mehr dazu auch bei Wikipedia) angeln will, der kommt um eine vernünftige Stipp Montage nicht herum. Entscheidend ist aber letztendlich immer die Anordnung der Bleischrote. Diese bestimmt das Sinkverhalten und die Platzierung für den Köder.

Was hast du für Erfahrung mit der Montage zum Stippangeln gemacht? Kennst du noch weitere Anordnungen der Bleischrote, die das Sinkverhalten zu einem bestimmten Grad beeinflussen.

Wir freuen uns über deinen Kommentar unter diesem Artikel zum Friedfischangeln.

Dein handangeln.de Team




Anzeige
PS: Hast du Fragen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Das Kommentarfeld dazu findest du weiter unten. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar und freuen uns darüber.

Ansonsten folge uns bei FACEBOOK. Hier erfährst du immer die neusten Tipps & Tricks zum Thema Angeln.

PPS: Noch keinen Angelschein? Hier bekommst du Anzeigeschnell, günstig und ohne Kopfschmerzen völlig legal deinen Angelschein .








Unsere Bücher

Nachfolgend findest du einige unserer Bücher die schon vielen Anglern da Leben erleichtert haben. Eins der beliebtesten ist mit Sicherheit "die besten Angelmontagen"


Die besten Angelmontagen

Die besten Angelmontagen
Unser neustes Buch zeigt dir Schritt für Schritt den Aufbau von wirklich effektiven Montagen.

Außerdem stellen wir dir in dem E-Book „Die besten Angelmontagen: Vorfachmontagen & Montagenaufbau“ die wichtigsten und fängigsten Angelmontagen anschaulich vor.

Egal ob Zander, Hecht, Wels und Karpfen. Angelmontagen für 14 Zielfische werden dir anschaulich dargestellt um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das liebevolle E-book kannst du bequem auf dein Smartphone laden und dann bequem am See nachschlagen. Für Anfänger und Fortgeschrittene perfekt geeignet. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen


Unser exklusives Buch für Anfänger

Fische angeln für Anfänger
Du hast gerade deinen Angelschein gemacht und weißt noch nicht so recht wie es jetzt weitergeht? Dann sicher dir jetzt unser exklusives E-Book mit vielen Jahrzehnten an Angelerfahrung.

Detailliert und bebildert beschreiben wir, wie du die gängigsten Fische in Deutschland erfolgreich an Land ziehst.
Hier findest du Ruten und Rollen Empfehlungen sowie Bilder wo und wie du die Köder für deinen Zielfisch am besten platzierst.

Unser Tipp für alle Einsteiger die schnell Erfolge erzielen wollen!


Buch jetzt anschauen


Die besten Angelknoten

Die besten Angelknoten
Schonmal am See gestanden und darüber nachgedacht welcher Angelknoten jetzt der richtige ist? Mit diesem Buch zeigen wir dir Schritt für Schritt die wichtigsten Angelknoten für nahezu jede Situation. So hast du jederzeit den passenden Knoten zur Hand der garantiert nicht mehr reißt!

Unser liebevolles E-book als PDF, beinhaltet viele hochauflösende Grafiken die du bequem auf deinem Smartphone laden kannst um sie an deinem nächsten Ansitz nachzuschlagen. Perfekt wenn man sich die Vielzahl an Angelknoten ohnehin nicht merken kann. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen





[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

2 Responses

  1. Udo
    | Antworten

    Hallo liebes handangeln.de Team,

    erstmal großes Lob für den Artikel: Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Ich „stippe“ seit Jahren sehr erfolgreich und kann das nur unterschreiben.

    LG

    Udo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.