Festbleimontage – Top 6 für Karpfen, Aal, Schleie, Wels, Stör & Zander

with 2 Kommentare

Anzeige

Bei einer Festbleimontage wird das Blei über eine Gummiperle auf der Schnur fixiert. Dadurch ist das Blei auf der Hauptschnur unbeweglich. Das bewirkt, dass die Fehlbisse in der Regel merklich reduziert werden.

Das macht die Montage daher für viele Angler so attraktiv.

Wir wollen dir in diesem Artikel 6 Grundmontagen für Karpfen, Aal, Schleie, Wels, Stör und Zander vorstellen die du ganz einfach nachbauen kannst. Zusätzlich findest du zu jeder Montag e die Materialien die du benötigst sowie die Anleitungen (inkl. Bilder) für den Nachbau.

Das soll dir helfen die Zielfische beim Grundangeln leichter zu überlisten und schnellere Erfolge zu erzielen. Übrigens: Wenn du stets die richtige Montage griffbereit haben willst, dann empfehlen wir dir auch unser Buch „die besten Angelmontagen„. Hier findest du eine Fülle von Montagen, stets für das richtige Einsatzgebiet.

Viel Spaß beim Lesen.

Was ist eine Festbleimontage?

Eine Festbleimontage zeichnet vor allem aus, dass das verwendete (Fest-) Blei durch einen Gummistopper (oder durch Einhängen) fixiert wird. Dadurch ist das Blei nicht beweglich wie bspw. bei einer Laufbleimontage (hier ist eine Verschiebung prinzipiell möglich).

Häufig werden diese mit einem Anti-Tangle-Boom (siehe Anti Tangle Boom Montage) kombiniert, wie auf der nachfolgenden Illustration zu sehen:

Anzeige

Festbleimontage Illustration
Die Illustration zeigt einer einfachen Festbleimontage mit Anti Tangle Boom

Der Vorteil ist, dass man den Anbiss relativ schnell feststellen und der Fisch somit aus dem Wasser gezogen werden kann. Denn der jeweilige Fisch (egal ob Karpfen, Aal, Schleie, Wels, Stör oder Zander) hakt sich selber bzw. „rammt“ sich den Haken „eigenständig“ ins Maul.

Dadurch schlägt der Bissanzeiger auch sofort an. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass du den Anbiss auf jeden Fall mitbekommst.

Ein Nachteil ist, dass du die Selbsthakmontage vor allem auf dem Grund anwendest. Dadurch „entgehen“ dir aber in der Regel die anderen Wasserzonen. Für Fische, die überwiegend am Grund auf Nahrungssuche sind, ist diese aber ideal und sehr effektiv.

Welches Gewicht brauchst du für die Festbleimontage beim Angeln?

Welches Gewicht du beim Angeln tatsächlich benötigst, kommt vor allem auf den zu angelnden Zielfisch an.

Für Karpfen ist ein Festblei mit 120 bis 180 g vollkommen ausreichend. Beim Wels bzw. Waller sieht es hingegen schon wieder anders aus.

Nachfolgend eine Auflistung mit den einzelnen Gewichten die für den jeweiligen Zielfisch notwendig sind:

  • Karpfen: 120 bis 180 g
  • Aal: ca. 60 g
  • Schleie: 35 g
  • Wels: 50 bis 300 g
  • Stör: ca. 70 g
  • Zander: 20 bis 150 g

Die Gewichte solltest du natürlich je nach Gewässer und den jeweiligen Strömungen anpassen. Gerade bei stärkeren Strömungen empfiehlt es sich auf größere Gewichte zurückzugreifen.

Ist eine Festbleimontage oder Laufblei besser?

Ähnlich wie bei dem zu wählenden Gewicht, kommt es auch bei der Frage „Festblei oder Laufblei“ darauf an was du vorhast. Die nachfolgende Tabelle veranschaulicht dir die jeweiligen Vor- und Nachteile (Smartphone Nutzer, können in der Tabelle nach links wischen oder das Smartphone quer halten):

 FestbleiLaufblei
Vorteile+ Mit einem Festblei hakt sich der Zielfisch in der Regel selber ziemlich sicher+ leichtere Bleie sind möglich (20 bis 30 g)
+ Für größere Entfernungen besser geeignet
Nachteile- Zieht auch viele kleine Fische an- Fische können leichter "entwischen" da sie sich nicht selber Haken - Fehlbisse sind vorprogrammiert
- Im Durchschnitt nehmen die Zielfische den Köder häufig weniger, als wenn der Köder frei "nehmbar" ist

Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, den jeweiligen Zielfisch tatsächlich zu haken (auch, wenn du nicht gerade in der Nähe bist), dann empfiehlt sich auf jeden Fall eine Festbleimontage.

1. Festbleimontage für Karpfen Anleitung zum Karpfenangeln (von Fox)

Gerade für Karpfen lohnt sich die Festblei Montage sehr stark. Denn sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene können hiermit in der Regel sehr gute Erfolge erzielen.

Das Blei bleibt dabei fest verankert und kann durch die eingebaute Perle nicht mehr verrutschen. Der Vorteil ist, dass die Karpfenbisse relativ schnell gesehen werden können.

Anschließend kann man den Karpfen mit einem Kescher in der Regel sehr einfach an Land ziehen. Als Alternative zum Safety Clip Rig kann auch ein einfacher Schlauch oder ein Anti-Tangle-Boom verwendet werden. Der Schlauch wird dabei mit heißem Wasser erhitzt, sodass er sich mühelos zusammenziehen kann.

Dadurch sitzt er anschließend feste auf der Hauptschnur.

Materialien die du brauchst

Nachfolgend findest du eine Übersicht über das Angelzubehör das du für dieses Rig brauchst:

  • xPerle
  • (Karabiner-) Wirbel (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Festblei (zum Beispiel Anzeigedieses von Amazon zum Grundangeln der Marke Fox in 142 g)
  • Köder: Boilies von AnzeigeAngel-Berger
  • fertiges Haarfvorfach von  AnzeigeShadokk

Das reicht in der Regel schon. Natürlich brauchst du auch noch eine vernünftige Karpfenrute um sie beim Karpfenangeln zu überlisten. Weitere Karpfenmontagen bzw. Karpenrigs findest du übrigens hier.

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Illustration zeigt dir den kompletten Aufbau damit du diese einfach nachbauen kannst:

Anzeige

Festbleimontage Karpfen Anleitung Karpfenangeln
Unsere Karpfen Montage mit Festblei

Für den Aufbau vom Rig ziehst, du zunächst das Festblei auf die Hauptschnur. Anschließend wird die Perle auf die Schnur geklemmt.

Jetzt montierst du einen klassischen Karabinerwirbel auf das Vorfach, damit dieses „eingehakt“ werden kann. Dieses wird ganz einfach an den Karabinerwirbel geknotet.

Zum Schluss ziehst du „nur“ noch den Boilie auf das Haarvorfach. Fertig ist deine Festbleimontage zum Karpfenangeln.

2. Festbleimontage Aal

Wer häufig mit Fehlbissen beim Aalangeln zu kämpfen hat, der sollte mal die Strategie von der Laufbleimontage zum Festblei ändern. Gerade, wenn die Strömungen sehr stark sind, kann sich eine Selbsthakmontage schnell bezahlt machen.

Vor allem beim Flussangeln kann man somit den ein oder anderen Aal überlisten und an Land ziehen. Denn so hat der Aal bei der Aufnahme des Köders nur wenig Spielraum und hakt sich dadurch häufig selber.

Der starre Aufbau sorgt letztendlich für die Anbisse.

Materialien die notwendig sind

Im Folgenden findest du eine Übersicht über die Angelausrüstung die du für diese Montagem um Aale zu überlisten, benötigst:

  • Anti-Tangle-Boom (von AnzeigeBehr)
  • Perle
  • Gummistopper (diese AnzeigeStopper können wir empfehlen)
  • (Karabiner-) Wirbel (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Festblei (zum Beispiel Anzeigedieses von Amazon zum Grundangeln)
  • Köder: Wurm

Das reicht in der Regel. In unserem großen Bericht zum Aalangeln findest du noch weitere Tipps und Tricks, wie bspw. die richtigen Aalköder zu verwenden.

Weitere Montagen für Aale haben wir hier für dich aufbereitet.

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Illustration zeigt dir den kompletten Aufbau damit du diese einfach nachbauen kannst:

Anzeige

Festbleimontage Aal Fox Aalangeln
So baust du die Aal-Montage mit Festblei auf

Um sie aufzubauen montierst du zunächst einen Gummi-Stopper auf die Hauptschnur (weiter oben findest du entsprechende Empfehlungen. Anschließend folgt das Anti-Tangle-Boom in den du das Festblei einhängst.

Eine zusätzlich angebrachte Perle (rot) verhindert, dass das Festblei das komplette Vorfach abreist. Das Vorfach wird anschließend in den Karabinerwirbel eingehangen.

Beachte: Achte außerdem darauf, dass der verwendete Aalhaken sehr scharf ist. Denn auch sonst kann es schnell zu Fehlbissen kommen. Der Haken muss sauber im Maul von Aal greifen um den Aal sicher an Land zu holen.

3. Festbleimontage Schleie (wahlweise mit Futterkorb)

Selbsthakmontagen werden sehr häufig beim Schleienangeln eingesetzt. Denn gerade beim Grundangeln, kann man oftmals sehr große Schleien überlisten.

Generell ist die Festbleimontage beim Ansitz sehr entspannt. Denn anders als beim Posenangeln muss man diese nicht ständig im Auge behalten.

Somit kann man sich auch mal anderen Dingen widmen (wie bspw. ein gutes Angelmontagen Buch zu lesen ;).

Materialien

Nachfolgend findest du eine Übersicht über alle Materialien die zwingend notwendig sind damit du die Montage einfach nachbaust.

  • Anti-Tangle- bzw. Casting Boom (von AnzeigeBehr)
  • Perle
  • Gummistopper (diese AnzeigeStopper können wir empfehlen)
  • (Karabiner-) Wirbel (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Festblei (zum Beispiel Anzeigedieses von Amazon zum Grundangeln)
  • wahlweise kannst du auch einen Futterkorb verwenden.
  • fertiges AnzeigeHaarvofach von Shaddok
  • Köder: Boilies von AnzeigeAngel-Berger

Mehr Materialien brauchst du in der Regel nicht. Weitere Tipps findest du übrigens auch in unserem Bericht zum Schleienangeln.



Anzeige

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Anleitung zeigt dir den kompletten Aufbau damit du diese einfach nachbauen kannst:

 

Anzeige

Montage Schleie mit Festblei
Der Aufbau der Schleien Montage

Für die Anleitung zum Aufbau ziehst du zunächst einen Gummi-Stopper auf die Hauptschnur zum Schleienangeln. Jetzt folgt der Casting Boom (bzw. Anti-Tangle-Boom).

In dieses wird das Festblei eingehangen. Zur Fixierung folgt anschließend eine Perle und ein Wirbel. In den (Karabiner-) Wirbel kannst du nun ein Haarvorfach einhängen.

Als Köder nutzen wir sehr gerne Boilies.

4. Festbleimontage für den Wels (Waller)

Die Festbleimontage mit U-Pose, auch Unterwasserposenmontage genannt, wird insbesondere beim Welsangeln sehr häufig eingesetzt.

Gerade in Flüssen, wo die Strömung oftmals etwas stärker ist, kann sie sehr gut eingesetzt werden. Vor allem im Boot oder am Ufer konnten wir bislang kapitale Waller an Land ziehen.

Wir verwenden diese Montage vor allem stromabwärts. Dadurch ist die Bewegung des Köders häufig natürlicher.

Materialien die du brauchst

Hier findest du eine Übersicht über alle Materialien die du für diese Montage brauchst um sie nachzubauen:

Natürlich brauchst du auch noch eine passende Welsrute. Wir haben hier noch weitere Welsmontagen und Vorfächer für dich aufbereitet.

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Illustration zeigt dir den kompletten Aufbau damit du diese einfach nachbauen kannst:

Anzeige

Festbleimontage Wels Waller
Hier die Anleitung für den Aufbau der Waller-Festbleimontage

Der Aufbau der U-Posenmontage ist ähnlich wie eine gewöhnliche Montage zum Grundangeln auf Wels. Nur zusätzlich wird eine U-Pose verwendet die den Köderfisch zum „Schweben“ bringt.

Daher ist eine U-Pose mit einer höheren Tragkraft unabdingbar. Der Vorteil ist, dass sie nur kurz über dem Grund positioniert wird.

Dabei wird ein Festblei inkl. Reißleine und Sea Boom auf der Hauptschnur befestigt. Eine Stopperperle verhindert das Abreißen des Vorfachs. In den darauffolgenden Wirbel kann nur das Vorfach mit der U-Pose und dem Köderfisch eingehangen werden.

Für Waller eine sehr attraktive Montage.

5. Festbleimontage für den Stör

Störe sind mächtige Fische. Daher wird in der Regel immer eine starke Ausrüstung benötigt. Und daher sollte auch die Störmontagenwahl gut überlegt sein. Wir empfehlen eine Festbleimontage für den Stör. Denn hiermit konnten wir schon den ein oder anderen kapitalen Stör überlisten.

Die Festbleimontage eignet sich vor allem dazu möglichst weit außerhalb zu fischen. Gerade dort wo die Stellen im Forellenteich oder Forellensee besonders tief sind, ist die Festbleimontage für den Stör sehr attraktiv.

Materialien die du brauchst

Nachfolgend eine Übersicht über alle Materialien die notwendig sind um sie nachzubauen:

  • Anti-Tangle-Boom (von AnzeigeBehr)
  • Gummistopper (diese AnzeigeStopper können wir empfehlen)
  • Perle
  • Schnur Vorach: 0,25 bis 0,35 mm monofil
  • (Karabiner-) Wirbel (z.B. das nachfolgende AnzeigeWirbelset)
  • Grundbleie (z.B. Anzeigedieses von Amazon zum Angeln auf Grund)
  • Vorfach mit Störhaken (Größe 6)
  • Köder: Käse (Tilsiter Käse funktioniert sehr gut, aber auch Pellets, Würmer und Boilies)

In der Regel reicht dies schon um Störe beim Störangeln zu überlisten.

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Illustration zeigt dir den kompletten Aufbau damit du diese einfach nachbauen kannst:

Anzeige

Montage Stör Festblei
Eine Illustration für den Aufbau einer Festbleimontage für den Stör

Wir verwenden für die Festbleimontage einen Anti-Tangle-Boom (weiter Montagen findest du übrigens hier). Diesen kannst du direkt auf der Hauptschnur platzieren. In den Anti-Tangle wird anschließend das Fest- bzw. Grundblei eingehangen. Eine Perle am Ende fixiert diesen ausreichend.

Anschließend knotest du an die Hauptschnur einen Karabinerwirbel. Dieser dient dazu das Vorfach inkl. dem Köder (bspw. Käse) zu platzieren.

Bei dem Haken solltest du dich für einen Haken der Größe 4 bis 6 entscheiden. Bei besonders großen Stören empfiehlt sich ein Haken der Größe 2.

6. Festbleimontage Zander

Die Festbleimontage für den Zander ist häufig sehr fängig. Denn hierdurch hakt sich der Zander sehr oft selber. Wir verwenden dafür tote Köderfische. Wahlweise eignen sich auch Fischfetzen.

Die Festbleimontage ist vor allem bei starken Strömungen, wie bspw. in Flüssen besonders effektiv. Das Gewicht vom Festblei solltest du dabei von der Strömung abhängig machen. Ein Gewicht zwischen 20 bis 150 g ist hier vollkommen empfehlenswert.

150 g sind bei sehr starken Strömungen ideal.

Materialien die du benötigst

Nachfolgend findest du eine Übersicht über alle Materialien die du für diese Montage benötigst:

  • Anti-Tangle-Boom (von AnzeigeBehr)
  • Perle
  • Gummistopper (diese AnzeigeStopper können wir empfehlen)
  • Fluorocarbon Vorfach (0,25 mm bspw. von AnzeigeShimano)
  • (Karabiner-) Wirbel (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Grundbleie (zum Beispiel Anzeigedieses von Amazon zum Grundangeln)
  • Köder: Köderfisch z.B. Rotauge

Wer eine Festbleimontage beim Zanderangeln sucht, wird mit den aufgeführten Materialien nicht viel falsch machen. Wir empfehlen dir aber zusätzlich noch eine geeignete Zanderrute zu verwenden.

Anleitung zum Aufbau

Die nachfolgende Anleitung zeigt dir den kompletten Aufbau damit du die Festbleimontage einfach nachbauen kannst:

Anzeige

Festbleimontage Zander
Hier siehst du eine einfache Festbleimontage für den Zander

Zunächst schiebst du den Anti-Tangle-Boom auf die Hauptschnur. Hier hakst du nun das Festblei ein.

Das 70 cm lange Vorfach wird anschließend in den zu platzierenden Karabinerwirbel eingehakt. Eine (rote) Perle sorgt, dafür, dass das Festblei beim Auswerfen da Vorfach nicht abreißt.

Am Ende vom Vorfach platzierst du den Köderfisch.

Fazit

Die Festbleimontage ist ein effektives Hilfsmittel um Zielfische wie Karpfen, Aal, Schleie, Wels, Stör & Zander zu überlisten. Eine gute Alternative hierzu ist die Laufbleimontage, welche aber häufig zu einer höheren Zahl an Fehlbissen führt.

Wir empfehlen das Festblei allen die auf Grund angeln wollen.

Hast du Fragen zu den einzelnen Grundmontagen? Dann hinterlasse uns gerne ein Kommentar. Wir beantworten diese in der Regel innerhalb von wenigen Stunden. Mit welcher Montage hast du die beste Erfahrung gemacht? Wie sieht es mit Inline Montagen bei dir aus?

Dein handangeln.de Team




Anzeige
PS: Hast du Fragen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Das Kommentarfeld dazu findest du weiter unten. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar und freuen uns darüber.

Ansonsten folge uns bei FACEBOOK. Hier erfährst du immer die neusten Tipps & Tricks zum Thema Angeln.

PPS: Noch keinen Angelschein? Hier bekommst du Anzeigeschnell, günstig und ohne Kopfschmerzen völlig legal deinen Angelschein .








Unsere Bücher

Nachfolgend findest du einige unserer Bücher die schon vielen Anglern da Leben erleichtert haben. Eins der beliebtesten ist mit Sicherheit "die besten Angelmontagen"


Die besten Angelmontagen

Die besten Angelmontagen
Unser neustes Buch zeigt dir Schritt für Schritt den Aufbau von wirklich effektiven Montagen.

Außerdem stellen wir dir in dem E-Book „Die besten Angelmontagen: Vorfachmontagen & Montagenaufbau“ die wichtigsten und fängigsten Angelmontagen anschaulich vor.

Egal ob Zander, Hecht, Wels und Karpfen. Angelmontagen für 14 Zielfische werden dir anschaulich dargestellt um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das liebevolle E-book kannst du bequem auf dein Smartphone laden und dann bequem am See nachschlagen. Für Anfänger und Fortgeschrittene perfekt geeignet. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen


Unser exklusives Buch für Anfänger

Fische angeln für Anfänger
Du hast gerade deinen Angelschein gemacht und weißt noch nicht so recht wie es jetzt weitergeht? Dann sicher dir jetzt unser exklusives E-Book mit vielen Jahrzehnten an Angelerfahrung.

Detailliert und bebildert beschreiben wir, wie du die gängigsten Fische in Deutschland erfolgreich an Land ziehst.
Hier findest du Ruten und Rollen Empfehlungen sowie Bilder wo und wie du die Köder für deinen Zielfisch am besten platzierst.

Unser Tipp für alle Einsteiger die schnell Erfolge erzielen wollen!


Buch jetzt anschauen


Die besten Angelknoten

Die besten Angelknoten
Schonmal am See gestanden und darüber nachgedacht welcher Angelknoten jetzt der richtige ist? Mit diesem Buch zeigen wir dir Schritt für Schritt die wichtigsten Angelknoten für nahezu jede Situation. So hast du jederzeit den passenden Knoten zur Hand der garantiert nicht mehr reißt!

Unser liebevolles E-book als PDF, beinhaltet viele hochauflösende Grafiken die du bequem auf deinem Smartphone laden kannst um sie an deinem nächsten Ansitz nachzuschlagen. Perfekt wenn man sich die Vielzahl an Angelknoten ohnehin nicht merken kann. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen





[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

2 Responses

  1. Matze
    | Antworten

    Hallo,

    super Beitrag zur Montage? Welchen Köder kann ich für Karpfen noch verwenden?

    VG
    Matze

    • handangeln.de
      | Antworten

      Hallo Matze,

      danke für deinen Kommentar. Wir haben mit ‎Kartoffeln, ‎Tigernuss und Mais gute Erfahrung gemacht.

      Gruß

      Dein handangeln.de Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.