Angelschein Rheine – so kriegst du den Fischereischein schneller

Jeder der den Angelschein Rheine machen will, der ist grundsätzlich an einen bestimmten Ablauf gebunden. Wir zeigen dir in diesem Beitrag um was für einen Ablauf es sich handelt und wie du den Fischereischein schneller als gewöhnlich bekommen kannst.

Das soll dir helfen einen Überblick über alle Hürden und Stolpersteine zu bekommen. Schritt für Schritt gehen wir daher auf den Vorbereitungskurs, die Fischerprüfung, den Angelschein und den Fischereierlaubnisschein ein.

Vorbereitungskurse für den Angelschein Rheine

Als erstes solltest du einen Vorbereitungskurs absolvieren. Dieser bereitet dich schrittweise auf die Fischerprüfung vor, sodass die Chance durchzufallen erheblich sinkt. Die Durchfallquote bei Personen die keinen Vorbereitungskurs machen, liegt bei über 90%.

Eine der größten Angel-Akademien Deutschlands bietet für Rheine passende Vorbereitungskurse an. Du hast hier die Wahl zwischen einem Online-Vorbereitungskurs und einem Präsenskurs. Für welchen du dich letztendlich entscheidest bleibt dir überlassen. Wir können allerdings die Online-Kurse empfehlen. Denn diese sind günstiger und du kannst bequem zuhause auf deinem Laptop lernen.

Gerade beim Online-Kurs kannst du jederzeit, sogar heute noch, anfangen und einsteigen. Die Inhalte sind die gleichen wie bei einem Präsenskurs. In dem nachfolgenden Video kannst du dir einen ersten Eindruck von den Kursen verschaffen:

https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=Je1Nqw37MS8&t=4s

Über den Vorbereitungskurs wirst du auch zeitgleich zur Fischerprüfung angemeldet. Du erhältst, sofern du den Kurs erfolgreich durchgeführt hast und die Probeprüfungen bestanden konntest, deine Prüfungszulassung.

Alternativ: ASV Rheine Angelschein

Theoretisch kannst du den Vorbereitungskurs auch beim ASV Rheine machen. Allerdings findet dieser nur 1 Mal im Jahr statt. Du bist also zeitlich relativ unflexibel. Weitere Informationen bekommst du hier auf der offiziellen Homepage vom ASV Rheine.

Fischerprüfung in Rheine

Die Fischerprüfung ist in Rheine in 3 unterschiedliche Teile aufgeteilt. Am Anfang musst du 60 Multiple-Choice Fragen beantworten. Hier müssen 45 Fragen richtig beantwortet sein damit du den ersten Teil bestehst. Alle Fragen sowie die Lösungen erhältst du natürlich in deinem Vorbereitungskurs.

Im zweiten Teil der Prüfung musst du Fische richtig erkennen und benennen können. Dir werden 6 von 49 Fischbildtafeln (bspw. Zander, Barsch, Karpfen, Dorsch, Forelle, Hecht, Wels etc.) gezeigt und du musst diese richtig zuordnen und benennen können.

Im dritten und letzten Teil der Fischerprüfung musst du eine von insgesamt 10 Angelruten zusammenstellen. Dafür werden dir die einzelnen Teile (Angelschnur, Haken, Rute, Rolle etc.) zur Verfügung gestellt und du musst sie in der richtigen Reihenfolge zusammenstellen.

Erst, wenn du alle 3 Teile bestanden hast, kriegst du hierüber dein Prüfungszeugnis ausgestellt. Mit diesem kriegst du anschließend deinen Fischereischein.

Nach der Prüfung

Sofern du die Prüfung geschafft hast, kannst du deinen Fischereischein beim Bürgerbüro in Rheine abholen. Hier die Adresse:



Bürgerbehörde Rheine
Altes Rathaus
Klosterstraße 14
48431 Rheine

Du brauchst dein Prüfungszeugnis (erhältst du sofort, wenn du die Prüfung bestanden hast) und ein aktuelles Lichtbild. Mehr Informationen zum Fischereischein auch auf rheine.de.

Du kannst dich jetzt zwischen einem Jahres– und einem Fünfjahresfischereischein entscheiden. Die Kosten hierfür liegen bei 16 bzw. 48 Euro.

Du brauchst jetzt noch einen gültigen Fischereierlaubnisschein der dich berechtigt an deinem Wunschgewässer in Rheine angeln zu gehen.

Hier findest du einige Adressen wo du sie kaufen und erwerben kannst:

Löchte Angelsport
Jacksonring 7
48429 Rheine
Tel: (05971) 964859

Bendick Zookauf
Salzbergener Straße 93
48413 Rheine
Tel: (05971) 2557
Fax: (05971) 57868

Bei den Ausgabestellen sind Tageskarten für den Mittellandkanal und den Dortmund-Ems-Kanal erhältlich. Mit deinem Fischereischein und deinem Fischereierlaubnisschein kannst du nun offiziell und legal in Rheine angeln gehen.





Angelschein Rheine Quendorfer See

Am Quendorfer See kannst du in Rheine bspw. auch angeln gehen

Angeln ohne Angelschein Rheine

Wer ohne Angelschein in Rheine angeln will, muss mit Bußgeldern von bis zu 5.000 Euro rechnen. In NRW gilt das „Schwarzfischen“ als Straftat. Es kann sein, dass du anschließend keinen Angelschein mehr machen kannst. Daher ist es mehr als wichtig, dass du einen Angelschein machst um stressfrei und legal in deiner Stadt angeln gehen zu können.

Fazit

Wer den Angelschein in Rheine machen will, kommt um einen Vorbereitungskurs nicht herum. Wir empfehlen dir hierfür die Vorbereitungskurse von Fishing King. Hier wirst du schrittweise auf die Fischerprüfung vorbereitet. Und zwar so, dass du später durch die Fischerprüfung nicht durchfällst.

Erst, wenn du bestanden hast, kannst du mit deinem Angelschein Rheine und deinem Erlaubnisschein bspw. am Mittellandkanal und am Dortmund-Ems-Kanal angeln gehen. Viel Erfolg!

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]