Jigkopf Montage: 2 top Jigmontagen für Zander, Barsch & Dorsch

with 2 Kommentare

Anzeige

In diesem Artikel wollen wir dir die Jigkopf Montage vorstellen. Es handelt sich um eine bewährte Angelmontage die für viele Raubfische eingesetzt wird. Hierzu zählen bspw. Barsche, Hechte und der Zander. Aber auch Dorsche sind damit „fängig“.

Dennoch ist sie nicht so einfach „nachzubauen“.

Viele Angler fragen sich daher wie sie sie richtig montieren können damit sie auch möglichst die gewünschten Resultate erbringt. Wir zeigen dir daher wie du sie einfach aufbaust, um deinen nächsten Raubfisch zu überlisten.

Und dabei spielt es keine Rolle ob du im Winter oder im Sommer angeln gehst.

Viel Spaß mit dem nachfolgenden Artikel.

Übrigens: Wenn du stets die richtige Montage griffbereit haben willst, dann empfehlen wir dir auch unser Buch „die besten Angelmontagen„. Hier findest du eine Fülle von Montagen, stets für das richtige Einsatzgebiet.

Was ist eine Jigkopf Montage?

Bei einer Jigkopf Montage, bzw. auch bekannt als Jigmontage, handelt es sich um einen am Vorfach (hier wird erklärt was ein Vorfach eigentlich ist) montierten Gummifisch oder Twister um vor allem Zander, Barsche und Dorsche (sowie andere Raubfische) zu überlisten.

Dabei haben die Gummiköder oder Twister eine Gemeinsamkeit: Sie sind in der Regel mit einem Jighaken sowie mit einem Bleikopf ausgestattet.

Diesen Jighaken mit Bleikopf kannst du auf dem nachfolgenden Bild sehen:

Anzeige

Jigkopf
Jigkopf mit Haken (Rundkopf)

Dabei wird die Größe des Angelköders vor allem von dem zu angelnden Zielfisch abhängig gemacht. Barsche bevorzugen überwiegend Jigköpfe mit einer Köderlänge von 3 bis 10 cm.

Zander hingegen sollten mit einem Jigkopf zwischen 9 bis 15 cm, im Sommer, und 14 bis 22 cm im Winter, geangelt werden.

Nachfolgend ist die Austrittsstelle der Hakenspitze beim Einführen vom Haken in dem Gummifisch sehr gut zu sehen:

Anzeige

Gummifisch mit Jigkopf und Zusatzdrilling
Gummifisch mit Jigkopf und Zusatzdrilling zum Angeln auf Zander und Hechte in Sonderfarben

Hechte und Waller werden mit Angelködern in der Größe 9 bis 15 cm geangelt. Im Sommer sollten diese allerdings deutlich größer als 18 cm sein.

Gummifische für den Dorsch sollten etwa 12 bis 15 cm lang sein.

Die Jigkopf Montage wird eingesetzt um den Köder über den Grund „hüpfen“ zu lassen. Mit dem „Jiggen“ haben wir in der Vergangenheit die beste Erfahrung gemacht.

Anzeige

Illustration Jigkopf Montage
Die Köderführung mit der Jigkopf Montage ist „sprunghaft“ (Faulenzermethode)

Bei dieser Köderführung wird er in über 85% der Fälle beim „Absinken“ (bzw. in der Absinkphase) attackiert. Viele kennen diese Methode auch als „Faulenzer-Technik“ von Jörg Strehlow.

Jig Montage für Barsche

Als erstes wollen wir dir die Jig Montage für Barsche vorstellen. Dabei handelt es sich um eine relativ einfache Montage die aber dennoch sehr erfolgsversprechend ist.

Der Jig dient dabei als Bleigewicht. Durch die ständige sprunghafte Köderführung reagieren viele Barsche vor allem in der Absinkphase auf den Köder.

Wer Barsche fangen will, kommt um diese Montage nicht herum.

Materialien

Nachfolgend alle Materialien die du vorzugsweise benötigst:

  • Hauptschnur: 0,15 bis 0,20 mm (geflochten von AnzeigeStork)
  • (0,20 bis 0,25 mm Stärke zum Beispiel von AnzeigeShimano)
  • Wirbel (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Gummifisch mit Bleikopf (hier Anzeigeals Set für Barsche)
  • Alternativ: Twister

Mehr brauchst du in der Regel nicht.

Jigkopf richtig montieren

Die folgende Abbildung zeigt dir wie du die Angelmontage am besten zusammenbaust:

Anzeige

Illustration Jigkopf Montage Jigmontage Barsch Jig
Eine einfache Jigkopf-Montage für Barsche

Diese Angelmontage lässt sich relativ einfach zusammenbauen. Als erstes knotest du die geflochtene Hauptschnur und das Fluorocarbon Vorfach zusammen.

Dafür solltest du einen Albrightknoten verwenden. Er dient dazu zwei verschieden dicke Schnüre miteinander zu verbinden. Wie dieser geknotet wird, erfährst du in der nachfolgenden Abbildung.

Anzeige

Albrightknoten (für unterschiedlich dicke Schnüre)
Der Albrightknoten eignet sich für unterschiedlich dicke Schnüre


Anzeige

Jetzt befestigst du am unteren Ende einen Wirbel um den Gummifisch mit Bleikopf zu befestigen. Das war es auch schon.

Im Wasser kommt es nun vor allem auf die Köderführung (erklären wir weiter oben) an. Weitere Tipps und Tricks erfährst du auch in unserem Artikel zum Barschangeln.

Jig Montage für Zander

Beim Zanderangeln brauchst du in der Regel sehr viel Geduld um sie zu überlisten. Allerdings reicht dies nicht um Zander zu fangen. Auch die richtige Zandermontage ist entscheidend für deinen Erfolg oder Misserfolg.

Zander haben ihren Blick vor allem nach vorne oder nach oben gerichtet. Dadurch sind möglichst unauffällige Schnüre sehr wichtig. Denn sonst verschwinden sie schneller als du gucken kannst.

Deshalb verwenden viele Zanderangler auch ein Fluorocarbon-Vorfach um möglichst unauffällig zu agieren (und dazu raten auch wir dir).

50 bis 80 cm sind dabei normalerweise vollkommen ausreichend.

Neben der Montage solltest du aber auch auf die Strömung und die Zeit achten. Denn nachts hat man wesentlich weniger Erfolgsaussichten als bspw. tagsüber oder in der Dämmerung.

Materialien

Nachfolgend alle Materialien die du vorzugsweise benötigst:

  • Hauptschnur: 0,12 bis 0,15 mm (geflochten von AnzeigeStork)
  • Gummifisch (zwischen 12 und 16 cm) + Jigkopf (rund) – dieses AnzeigeSet von Fox ist wirklich gut
  • Alternativ: Twister
  • (Karabiner-) Wirbel (z.B. dieses AnzeigeWirbelset)
  • Fluorocarbon-Vorfach (0,20 bis 0,25 mm Stärke zum Beispiel von AnzeigeShimano Länge: 50 bis 80 cm)

Mehr brauchst du in der Regel nicht. Wir haben hier noch einen weiteren Artikel zur Zandermontage für dich vorbereitet. Hier findest du zwei weitere sehr effektive Montagen.

Jigkopf richtig montieren

Die folgende Abbildung zeigt dir wie du die Angelmontage am besten zusammenbaust:

Anzeige

IllustrationnJigkopf Montage Zander Jig
Eine einfache Jigmontage für Zander

Als erstes knotest du die geflochtene Hauptschnur mit Hilfe einem Albrightknoten (diesen findest du weiter oben) mit dem Fluorocarbon-Vorfach zusammen. Eine Länge von 50 bis 80 cm ist hierbei ideal.

An das Ende kommt nun der Gummifisch mit dem Jigkopf. Wahlweise kannst du auch einen Karabiner-Wirbel verwenden. Dies ist aber kein Muss. Aber es erleichtert dir die Arbeit, wenn du den Köder gerne wechseln möchtest.

Wir empfehlen, insbesondere bei Zandern, den Köder zu variieren. Gerade, wenn du erstmal keine Anbisse bekommst, ist dies sehr wichtig.

Der nachfolgende Artikel zeigt dir viele weitere Tipps zum Zanderangeln.

Jig Montage für Dorsche

Als letztes wollen wir dir eine sehr effektive Dorschmontage zum Meeresangeln vorstellen. Wir verwenden hierfür Bleiköpfe mit einem Gewicht von im Schnitt ca. 80 g.

Wenn du dich direkt an der Küste mit dem Kutter aufhältst, sind auch leichtere Bleiköpfe in Ordnung. Außerdem solltest du eine relativ fein eingestellte Bremse verwenden

Zudem ist eine Dorschrute ratsam die eine sehr weiche Aktion hat.

Materialien

Hier noch die wichtigsten Utensilien die du für den Aufbau brauchst:

  • geflochtene Hauptschnur (Anzeige12er bis 17er)
  • Gummifisch mit Bleikopf (30 bis 100 g Gewicht gibt es hier Anzeigeals komplettes Set)
  • 1 Wirbel (gibt es als günstiges Set Anzeigehier)

Mehr brauchst du in der Regel nicht. Außerdem findest du hier noch einen Artikel mit 2 weiteren sehr effektiven Dorschmontagen.

Jigkopf richtig montieren

Die folgende Abbildung zeigt dir wie du die Angelmontage am besten zusammenbaust:

Anzeige

Illustration
Hier siehst du eine einfache Gummifisch Jigmontage für Dorsche

Das Besondere an dieser Jig Montage ist, dass du direkt an die geflochtene Hauptschnur den Köder bindest.

Dafür ist am unteren Ende ein Meereswirbel zu befestigen. In diesen kannst du nun einen Gummifisch mit Bleikopf (im Schnitt ca. 30 bis 100 g) einhängen.

Wenn du keine Anbisse bekommst ist es außerdem ratsam die Gummifische zwischendurch mal zu wechseln. So erhöhst du zusätzlich deine Fangchancen.

Wir haben in dem nachfolgenden Artikel viele weitere Tipps zum Dorschangeln für dich verfasst.

Fazit zur Jigkopf Montage

Entscheidend ist letztendlich auf welchen Zielfisch du es abgesehen hast. Bei den gängigen Zielfischen wie Barsch, Dorsch und Zander ist diese Montage mit Jig allerdings bestens geeignet. Wir selber konnten schon gute Resultate damit erzielen.

Wenn du dich an unsere vorgegebene Anleitung hältst, sollte beim Aufbau nicht viel schief gehen.

Gibt es noch weitere Jigkopf Montagen, mit denen du gute Erfahrung gemacht hast? Wenn ja, dann freuen wir uns über deinen Kommentar. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar so schnell wie möglich.

Dein handangeln.de Team




Anzeige
PS: Hast du Fragen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Das Kommentarfeld dazu findest du weiter unten. Wir beantworten in der Regel jeden Kommentar und freuen uns darüber.

Ansonsten folge uns bei FACEBOOK. Hier erfährst du immer die neusten Tipps & Tricks zum Thema Angeln.

PPS: Noch keinen Angelschein? Hier bekommst du Anzeigeschnell, günstig und ohne Kopfschmerzen völlig legal deinen Angelschein .








Unsere Bücher

Nachfolgend findest du einige unserer Bücher die schon vielen Anglern da Leben erleichtert haben. Eins der beliebtesten ist mit Sicherheit "die besten Angelmontagen"


Die besten Angelmontagen

Die besten Angelmontagen
Unser neustes Buch zeigt dir Schritt für Schritt den Aufbau von wirklich effektiven Montagen.

Außerdem stellen wir dir in dem E-Book „Die besten Angelmontagen: Vorfachmontagen & Montagenaufbau“ die wichtigsten und fängigsten Angelmontagen anschaulich vor.

Egal ob Zander, Hecht, Wels und Karpfen. Angelmontagen für 14 Zielfische werden dir anschaulich dargestellt um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Das liebevolle E-book kannst du bequem auf dein Smartphone laden und dann bequem am See nachschlagen. Für Anfänger und Fortgeschrittene perfekt geeignet. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen


Unser exklusives Buch für Anfänger

Fische angeln für Anfänger
Du hast gerade deinen Angelschein gemacht und weißt noch nicht so recht wie es jetzt weitergeht? Dann sicher dir jetzt unser exklusives E-Book mit vielen Jahrzehnten an Angelerfahrung.

Detailliert und bebildert beschreiben wir, wie du die gängigsten Fische in Deutschland erfolgreich an Land ziehst.
Hier findest du Ruten und Rollen Empfehlungen sowie Bilder wo und wie du die Köder für deinen Zielfisch am besten platzierst.

Unser Tipp für alle Einsteiger die schnell Erfolge erzielen wollen!


Buch jetzt anschauen


Die besten Angelknoten

Die besten Angelknoten
Schonmal am See gestanden und darüber nachgedacht welcher Angelknoten jetzt der richtige ist? Mit diesem Buch zeigen wir dir Schritt für Schritt die wichtigsten Angelknoten für nahezu jede Situation. So hast du jederzeit den passenden Knoten zur Hand der garantiert nicht mehr reißt!

Unser liebevolles E-book als PDF, beinhaltet viele hochauflösende Grafiken die du bequem auf deinem Smartphone laden kannst um sie an deinem nächsten Ansitz nachzuschlagen. Perfekt wenn man sich die Vielzahl an Angelknoten ohnehin nicht merken kann. Schau es dir jetzt an!


Buch jetzt anschauen





[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

2 Responses

  1. Bernd
    | Antworten

    Hallo,

    toller Artikel. Macht weiter so!

    LG

    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.